Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Bedeutung des Kapitalismus im Kontext zeitgenössischer soziokultureller Konzipierungen von "romantischer Liebe"

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 1,7, Leuphana... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 1,7, Leuphana Universität Lüneburg, Veranstaltung: Sozialität und Kulturalität, Sprache: Deutsch, Abstract: Liebe und Kapitalismus scheinen auf den ersten Blick nicht wirklich zusammen zu passen. Liebe, oft mit Wärme und Emotionalität assoziiert, steht dem imaginierten Kalten und Rationalen des Kapitalismus zunächst unweigerlich gegenüber. Und schon Karl Marx und Friedrich Engels sahen in der bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaft eine liebesfeindliche Gesellschaft, in der romantische Liebe nicht möglich sei. Doch was bedeutet überhaupt "Liebe"? Die Forschungsfrage lautet, welche Bedeutung der Kapitalismus in aktuellen soziokulturellen Entwürfen von romantischer Liebe einnimmt und in welche Beziehung zueinander die beiden Sphären gesetzt werden. Exemplarisch wird hierfür jeweils ein Werk des Medientheoretikers Werner Faulstich und der Soziologin Eva Illouz herangezogen.

Autorentext

Ann-Kristin Mehnert fing im Jahr 2012 direkt im Anschluss an das Abitur ein Studium an der Leuphana Universität Lüneburg an. Dort studierte sie sechs Semester lang den Bachelorstudiengang "Kulturwissenschaften" mit den Schwerpunkten "Medienkultur und Kommunikation" sowie "Digitale Medien und Kulturinformatik". Ihre Bachelorarbeit "World Wide Video - Die Bedeutung von suchmaschinenoptimiertem Bewegtbildcontent für den Erfolg im E-Commerce" schrieb sie bei dem Unternehmen Sovido, welches in dem Bereich der Videointegration und Suchmaschinenoptimierung von Videos anzusiedeln ist. Nach dem Erwerb ihres ersten Hochschulgrades "Bachelor of Arts" im Jahr 2015, fing sie den Masterstudiengang "Culture, Arts and Media" mit den Schwerpunkten "Kultur und Ästhetik digitaler Medien" und "Kulturtheorie" ebenfalls an der Leuphana Universität Lüneburg an und befindet sich aktuell im dritten Semester. Neben kulturwissenschaftlichen, soziologischen und philosophischen Ansätzen interessiert sie sich ebenso für technische und insbesondere für medienwissenschaftliche Themengebiete. Ihre Interessensbereiche umfassen die Medientheorie, Digitale Medien, Virtual Reality, Suchmaschinenoptimierung, Big Data, Smart City und Künstliche Intelligenz. Während ihres Studiums arbeitete sie für unterschiedliche Unternehmen und Institutionen als Praktikantin, Studentische Hilfskraft oder Werkstudentin, darunter unter anderem die lüneburger Online-Marketing Agentur web-netz GmbH, der Innovations-Inkubator Lüneburg, die hamburger Full Service Kommunikationsagentur we care communications, die deutsche Computerzeitschrift Computer Bild Digital GmbH des Verlagshauses Axel Springer SE und aktuell das Institut für Medienkulturen der Computersimulation.

Produktinformationen

Titel: Die Bedeutung des Kapitalismus im Kontext zeitgenössischer soziokultureller Konzipierungen von "romantischer Liebe"
Autor:
EAN: 9783668360419
ISBN: 978-3-668-36041-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 49g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2016
Auflage: 1. Auflage.