Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Friedrich Schillers "Wilhelm Tell" - Aktiver Revolutionär oder zufällige Ikone?

  • Geheftet
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Literaturgeschichte, Epochen, Note: 3,0, Europa-Universität Flensburg... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Literaturgeschichte, Epochen, Note: 3,0, Europa-Universität Flensburg (ehem. Universität Flensburg), Sprache: Deutsch, Abstract: Hätte man noch vor 11 Jahren in der Schweiz ernsthafte Zweifel über die Richtigkeit der Geschichte, den Rütlischwur und vor allem an den Heldentaten des Wilhelm Tell geäußert, so musste man mit großem Protest rechnen. Zur Siebenhundertjahrfeier 1991 hinterfragten Historiker, ob es den Rütlischwur überhaupt gegeben habe, aber man wollte keinesfalls den Nationalhelden einbüßen. In meiner Hausarbeit werde ich mich mit der Frage beschäftigen, ob Schillers Wilhelm Tell ein aktiver Revolutionär, also der Nationalheld, ist oder er durch sein Auftreten und Handeln eher zufällig in die Rolle des Helden der Revolution geraten ist.

Produktinformationen

Titel: Friedrich Schillers "Wilhelm Tell" - Aktiver Revolutionär oder zufällige Ikone?
Autor:
EAN: 9783656524151
ISBN: 978-3-656-52415-1
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 39g
Größe: H211mm x B34mm x T10mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage