Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Einstellungen und Verhalten im Arbeits- und Gesundheitsschutz: Befragungen zur Anwendung von Körperschutzgegenständen bei jungen Bauarbeitern
Anke Schlieker

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,0, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hambu... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 88 Seiten  Weitere Informationen
20%
67.00 CHF 53.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,0, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (Ökotrophologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Ziele: Die folgende Arbeit untersuchte Einflussfaktoren auf die Anwendung von Körperschutzgegenständen bei Stahlbetonbauern und Zimmerern. Methode: Es wurde ein theorie-geleitetes Befragungskonzept entwickelt, zwei Fokusgruppen mit jungen Bauarbeitern im zweiten und dritten Ausbildungsjahr durchgeführt und deren Ergebnisse qualitativ ausgewertet. Als Grundlage dienten quantitative Ergebnisse einer bundesweiten Telefonbefragung mit 315 Beschäftigten im Baugewerbe. Ergebnisse: Folgende Faktoren, die zur Nicht-Nutzung von Körperschutzgegenständen beitragen, wurden identifiziert: unzureichende Bereitstellung von Körperschutzgegenständen durch die Firma, Organisationsprobleme bei der Bereitstellung am jeweiligen Einsatzort, soziale Einflüsse, Motivation des Einzelnen, Tragekomfort. Interventionsansätze zur Verbesserung werden diskutiert. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Danksagungen3 Zusammenfassung4 Abstract4 Vorbemerkung5 Inhaltsverzeichnis6 Abbildungsverzeichnis8 Tabellenverzeichnis9 A.Ausgangslage10 B.Arbeit und Gesundheit11 B 1Arbeitsschutz, Sicherheitsforschung und Betriebliche Gesundheitsförderung11 B 1.1Arbeitsschutz11 B 1.2Sicherheitsforschung12 B 1.3Ansätze der Betrieblichen Gesundheitsförderung14 B 2Psychologische Modelle im Sicherheits- und Gesundheitsverhalten17 B 2.1Die Theory of Reasoned Action 17 B 2.2Die Protection Motivation Theory 19 B 3Das Baugewerbe und seine Beschäftigten20 B 3.1Wirtschaftliche Entwicklung des Baugewerbes20 B 3.2Gesundheitliche Belastungen und Folgen für die Gesundheit21 B 3.3Einstellungen zu Körperschutzgegenständen23 C.Einbettung in den Forschungszusammenhang Mein Rücken-top fit 26 C 1Der Body Guard26 C 2 Nützlichkeit und Tragen des Body Guard s im Vergleich zu anderen Körperschutzgegenständen29 C 2.1Abweichungen zwischen Nützlichkeit und Tragen 32 C 2.2Durchführung einer Faktorenanalyse32 C 2.3Die Forschungsfrage für die Fokusgruppen35 D.Methode36 D 1Die Fokusgruppe als qualitatives Erhebungs- und Analyseinstrument36 D 2Datenerhebung37 D 2.1Konstruktion des Diskussionsleitfadens37 D 2.2Durchführung der Fokusgruppen39 D 2.3Beschreibung der beiden Fokusgruppen40 D 3Datenanalyse41 D 3.1Analyse von Gruppendiskussionen41 D 3.2Qualitative Inhaltsanalyse nach Mayring41 D 3.3Analyse der Fokusgruppen43 E.Ergebnisse48 E 1Gruppendiskussion der Stahlbetonbauer48 E 1.1Arbeitsschutz in der Firmenorganisation48 E 1.2Nutzung und Eigenschaften von Körperschutzgegenständen50 E 1.3Soziales Arbeitsumfeld und intrapersonelle Aspekte52 E 2Gruppendiskussion der Zimmerer54 E 2.1Arbeitsschutz in der Firmenorganisation54 E 2.2Nutzung und Eigenschaften von Körperschutzgegenständen55 E 2.3Soziales Arbeitsumfeld und Intrapersonelle Aspekte58 F.Diskussion61 F 1Einflüsse auf die Anwendung von Körperschutzgegenständen61 F 1.1Arbeitsschutz in der Firmenorganisation61 F 1.2Die Situation des Beschäftigten und des Arbeitsumfeldes63 F 2Möglichkeiten der Intervention65 F 2.1Führungsebene im Baubetrieb66 F 2.2Erhöhung der Eigenkompetenz der Beschäftigten67 F 2.3Verbesserungen bei Körperschutzgegenständen67 F 3Limitationen der vorliegenden Arbeit67 G.Ausblick69 Literatur70 Eidesstattliche Erklärung Anhang

Klappentext

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Ziele: Die folgende Arbeit untersuchte Einflussfaktoren auf die Anwendung von Körperschutzgegenständen bei Stahlbetonbauern und Zimmerern. Methode: Es wurde ein theorie-geleitetes Befragungskonzept entwickelt, zwei Fokusgruppen mit jungen Bauarbeitern im zweiten und dritten Ausbildungsjahr durchgeführt und deren Ergebnisse qualitativ ausgewertet. Als Grundlage dienten quantitative Ergebnisse einer bundesweiten Telefonbefragung mit 315 Beschäftigten im Baugewerbe. Ergebnisse: Folgende Faktoren, die zur Nicht-Nutzung von Körperschutzgegenständen beitragen, wurden identifiziert: unzureichende Bereitstellung von Körperschutzgegenständen durch die Firma, Organisationsprobleme bei der Bereitstellung am jeweiligen Einsatzort, soziale Einflüsse, Motivation des Einzelnen, Tragekomfort. Interventionsansätze zur Verbesserung werden diskutiert. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Danksagungen3 Zusammenfassung4 Abstract4 Vorbemerkung5 Inhaltsverzeichnis6 Abbildungsverzeichnis8 Tabellenverzeichnis9 A.Ausgangslage10 B.Arbeit und Gesundheit11 B 1Arbeitsschutz, Sicherheitsforschung und Betriebliche Gesundheitsförderung11 B 1.1Arbeitsschutz11 B 1.2Sicherheitsforschung12 B 1.3Ansätze der Betrieblichen Gesundheitsförderung14 B 2Psychologische Modelle im Sicherheits- und Gesundheitsverhalten17 B 2.1Die Theory of Reasoned Action 17 B 2.2Die Protection Motivation Theory 19 B 3Das Baugewerbe und seine Beschäftigten20 B 3.1Wirtschaftliche Entwicklung des Baugewerbes20 B 3.2Gesundheitliche Belastungen und Folgen für die Gesundheit21 B 3.3Einstellungen zu Körperschutzgegenständen23 C.Einbettung in den Forschungszusammenhang Mein Rücken-top fit 26 C 1Der Body Guard26 C 2 Nützlichkeit und Tragen des Body Guard s im Vergleich zu anderen Körperschutzgegenständen29 C 2.1Abweichungen zwischen Nützlichkeit und Tragen 32 C 2.2Durchführung einer Faktorenanalyse32 C 2.3Die Forschungsfrage für die Fokusgruppen35 D.Methode36 D 1Die Fokusgruppe als qualitatives Erhebungs- und Analyseinstrument36 D 2Datenerhebung37 D 2.1Konstruktion des Diskussionsleitfadens37 D 2.2Durchführung der Fokusgruppen39 D 2.3Beschreibung der beiden Fokusgruppen40 D 3Datenanalyse41 D 3.1Analyse von Gruppendiskussionen41 D 3.2Qualitative Inhaltsanalyse nach Mayring41 D 3.3Analyse der Fokusgruppen43 E.Ergebnisse48 E 1Gruppendiskussion der Stahlbetonbauer48 E 1.1Arbeitsschutz in der Firmenorganisation48 E 1.2Nutzung und [...]

Produktinformationen

Titel: Einstellungen und Verhalten im Arbeits- und Gesundheitsschutz: Befragungen zur Anwendung von Körperschutzgegenständen bei jungen Bauarbeitern
Autor: Anke Schlieker
EAN: 9783838629247
ISBN: 978-3-8386-2924-7
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: diplom.de
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 88
Gewicht: 145g
Größe: H211mm x B149mm x T10mm
Jahr: 2000

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen