Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Im Spielraum von Geschlecht und Begehren

  • Paperback
  • 248 Seiten
In der ethnographischen, kulturanalytischen Studie über Peergroups zehn- bis dreizehnjähriger Kinder werden Fallbeispiele aus eine... Weiterlesen
20%
33.00 CHF 26.40
Die Auslieferung kann sich um einige Tage verzögern.

Beschreibung

In der ethnographischen, kulturanalytischen Studie über Peergroups zehn- bis dreizehnjähriger Kinder werden Fallbeispiele aus einem sich fortwährend wiederholenden und stetig verändernden Prozess des Einübens von Geschlecht und Begehren vorgelegt. In der ausgehenden Kindheit betonen Kinder die Trennung der Geschlechter, und eben deshalb werden die gleichgeschlechtlichen Peers zu den wichtigsten Bezugspersonen, mit welchen auch das Thema Sexualität verhandelt wird. In diesem Spannungsverhältnis entstehen verschiedenartige Begehrenskonstellationen, in denen die Begehrenslinien nicht nur zwischen Mädchen und Jungen, sondern ebenso zwischen Mädchen und Mädchen oder Jungen und Jungen verlaufen. In dieser ethnographischen, kulturanalytischen Studie werden Fallbeispiele aus einem sich fortwährend wiederholenden und doch stetig verändernden Prozess des Einübens von Geschlecht und Begehren vorgestellt. Die ausgehende Kindheit wird als kulturelles Projekt der Verkörperung untersucht, an dem die Kinder selbst mitarbeiten. Mädchen- und Jungesein wird dabei als Aktivität aufgefasst, die den Körper formt und von diesem geformt wird. Auf der Grundlage qualitativer Analysen wird die Skizze einer performativen Sozialisationstheorie entwickelt, welche die Spielräume in der Bearbeitung der Kategorien Geschlecht und Begehren aufzeigt und aus der Perspektive qualitativer Kindheits- und Geschlechterforschung Impulse für die Dynamisierung eines Sozialisationsmodells vorlegt.

Produktinformationen

Titel: Im Spielraum von Geschlecht und Begehren
Untertitel: Ethnographie der ausgehenden Kindheit
Autor:
EAN: 9783779902508
ISBN: 978-3-7799-0250-8
Format: Paperback
Herausgeber: Beltz Fachbuch, Weinheim
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 248
Veröffentlichung: 01.03.2006
Jahr: 2006
Auflage: 1. Aufl. 20.03.2006
Land: DE