Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unbehagen

  • Kartonierter Einband
  • 302 Seiten
Dieses Buch stellt ästhetische und soziale Praktiken in der Kunst und dem kreativen Aktivismus vor, die 'gesellschaftliches U... Weiterlesen
20%
41.90 CHF 33.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Dieses Buch stellt ästhetische und soziale Praktiken in der Kunst und dem kreativen Aktivismus vor, die 'gesellschaftliches Unbehagen', Krisen in der postfordistischen Gesellschaft wie Prekarität, soziale Ungleichheiten und Exklusion mithilfe von Performance, neuen Kommunikations- und Bildtechnologien individuell oder kollektiv sichtbar machen. Auf diese Weise entstehen kritische Öffentlichkeiten und neue gemeinschaftliche Handlungsräume. Untersucht werden künstlerische Ausdrucksformen der Selbst-Repräsentation vom Ende des 19. Jahrhunderts (Arbeiterroman) bis in die Gegenwart (soziale Bewegungen). Die Studie regt dazu an, sich widerständige künstlerische Praktiken anzueignen und weiterzuentwickeln.

Produktinformationen

Titel: Unbehagen
Untertitel: Selbst-Repräsentationen von Krisen
Autor:
EAN: 9783889601452
ISBN: 978-3-88960-145-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: edition metzel
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 302
Gewicht: 467g
Größe: H209mm x B146mm x T23mm
Jahr: 2015
Auflage: 1. Aufl.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen