Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Alles unter Dach und Fach?

  • Kartonierter Einband
  • 120 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Jugenddelinquenz wird medial und öffentlichkeitswirksam diskutiert. Trotz Finanzkürzungen im s... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Jugenddelinquenz wird medial und öffentlichkeitswirksam diskutiert. Trotz Finanzkürzungen im sozialen Sektor werden Reaktionen auf Problemlagen junger Menschen erwartet. In den Jahren vor 2005 gehörten in Ludwigshafen am Rhein bis zu 1,5jähr. Bearbeitungszeiten von Jugendstrafverfahren zur Normalität. Junge Straftäter konnten bei Verfahrensbeginn oft keinen Bezug zur Tat herstellen. Mit dem Modellprojekt "JuReLu-Haus des Jugendrechts" ist eine Neuausrichtung der Jugendstrafrechtspflege gelungen: die Bündelung der Institutionen Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendhilfe. Die Autorin gibt einen Überblick über die Strukturen des Konzeptes und die damit verbundene Umstrukturierung der Jugendhilfe am Beispiel der Stadt Ludwigshafen am Rhein. Weiter setzt sie sich mit der Funktion der Jugendgerichtshilfe im Prozess auseinander und diskutiert deren Wandel vom sozialraumorientierten integrierten Ansatz hin zu einem zentralisierten Spezialdienst. Ferner stellt sie die Ergebnisse der Befragung der Jugendgerichtshelfer in 2005 und 2006 zur Projektentwicklung dar. Das Buch richtet sich an alle in der Jugendhilfe tätigen Institutionen und Mitarbeiter sowie an Polizei und Staatsanwaltschaft.

Autorentext

Dipl.-Soz.Päd./Arb. (FH): Studium der Sozialen Arbeit an der katholischen Fachhochschule Mainz. Als Sozialpädagogin bei der Stadt Ludwigshafen am Rhein im Bereich Jugendförderung tätig.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Jugenddelinquenz wird medial und öffentlichkeitswirksam diskutiert. Trotz Finanzkürzungen im sozialen Sektor werden Reaktionen auf Problemlagen junger Menschen erwartet. In den Jahren vor 2005 gehörten in Ludwigshafen am Rhein bis zu 1,5jähr. Bearbeitungszeiten von Jugendstrafverfahren zur Normalität. Junge Straftäter konnten bei Verfahrensbeginn oft keinen Bezug zur Tat herstellen. Mit dem Modellprojekt "JuReLu-Haus des Jugendrechts" ist eine Neuausrichtung der Jugendstrafrechtspflege gelungen: die Bündelung der Institutionen Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendhilfe. Die Autorin gibt einen Überblick über die Strukturen des Konzeptes und die damit verbundene Umstrukturierung der Jugendhilfe am Beispiel der Stadt Ludwigshafen am Rhein. Weiter setzt sie sich mit der Funktion der Jugendgerichtshilfe im Prozess auseinander und diskutiert deren Wandel vom sozialraumorientierten integrierten Ansatz hin zu einem zentralisierten Spezialdienst. Ferner stellt sie die Ergebnisse der Befragung der Jugendgerichtshelfer in 2005 und 2006 zur Projektentwicklung dar. Das Buch richtet sich an alle in der Jugendhilfe tätigen Institutionen und Mitarbeiter sowie an Polizei und Staatsanwaltschaft.

Produktinformationen

Titel: Alles unter Dach und Fach?
Untertitel: Die Jugendhilfe im Strafverfahren im Modellprojekt "JuReLu - Haus des Jugendrechts" Ludwigshafen am Rhein
Autor:
EAN: 9783639432244
ISBN: 978-3-639-43224-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Slawische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 120
Gewicht: 195g
Größe: H220mm x B150mm x T7mm
Veröffentlichung: 01.06.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen