Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Verzögerungen in der ganzen Lieferkette Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Gustav Meyrinks "Der Golem"

  • Kartonierter Einband
  • 124 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Phantastische Literatur rückt in Zeiten des Umbruchs erfahrungsgemäß stär ker ins Interesse de... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Phantastische Literatur rückt in Zeiten des Umbruchs erfahrungsgemäß stär ker ins Interesse der Öffentlichkeit als in Zeiten der Stabilität. Das Fin de siècle, die Zeit um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert, war eine solche Zeit der extremen Widersprüche und Unsicherheiten. Gustav Meyrinks "Der Golem" ist ein im Umfeld der zeittypischen Erscheinungen entstandener Roman und stellt gleichzeitig einen der klassischsten Texte seines Genres dar. Anhand der Einordnung in den zeitgenössischen Kontext, zeigt sich in welchem Ausmaß und welchergestalt die typischen Erscheinungen des Fin de siècle im Text auftreten. Ob und inwiefern "Der Golem" auch als einer der grundlegenden Texte phantastischer Literatur zu sehen ist, wird mit Hilfe verschiedenster Theorien zum Wesen der Phantastik und der Verdeutlichung der für manche Bereiche dieses Genres bis heute vorbildlichen und stilprä genden Komposition des Romans untersucht. Damit im Zusammenhang steht die Annäherung an die Frage, ob Meyrinks Werk als phantastisch bezeichnet werden kann und welche Rolle die spezifische Atmosphäre des Fin de siècle bei der Ausprägung derselben in der Zeit der vorletzten Jahrhundertwende spielte.

Autorentext

M.A.:Studium der Germanistischen Literaturwissenschaft, Alten und Neueren Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Phantastische Literatur rückt in Zeiten des Umbruchs erfahrungsgemäß stär­ker ins Interesse der Öffentlichkeit als in Zeiten der Stabilität. Das Fin de siècle, die Zeit um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert, war eine solche Zeit der extremen Widersprüche und Unsicherheiten. Gustav Meyrinks "Der Golem" ist ein im Umfeld der zeittypischen Erscheinungen entstandener Roman und stellt gleichzeitig einen der klassischsten Texte seines Genres dar. Anhand der Einordnung in den zeitgenössischen Kontext, zeigt sich in welchem Ausmaß und welchergestalt die typischen Erscheinungen des Fin de siècle im Text auftreten. Ob und inwiefern "Der Golem" auch als einer der grundlegenden Texte phantastischer Literatur zu sehen ist, wird mit Hilfe verschiedenster Theorien zum Wesen der Phantastik und der Verdeutlichung der für manche Bereiche dieses Genres bis heute vorbildlichen und stilprä­genden Komposition des Romans untersucht. Damit im Zusammenhang steht die Annäherung an die Frage, ob Meyrinks Werk als phantastisch bezeichnet werden kann und welche Rolle die spezifische Atmosphäre des Fin de siècle bei der Ausprägung derselben in der Zeit der vorletzten Jahrhundertwende spielte.

Produktinformationen

Titel: Gustav Meyrinks "Der Golem"
Untertitel: Phantastische Literatur im Kontext des Fin de siècle
Autor:
EAN: 9783639434019
ISBN: 978-3-639-43401-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 124
Gewicht: 201g
Größe: H220mm x B150mm x T7mm
Veröffentlichung: 01.07.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.