Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mediengeschichte als Herrschaftsgeschichte. Der Hörfunk im Dritten Reich

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Mediengeschichte, Note: 1,7, Leuphana Universität Lüneburg... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Mediengeschichte, Note: 1,7, Leuphana Universität Lüneburg, Veranstaltung: Geschichte der AV-Medien, Sprache: Deutsch, Abstract: Es zeigt sich tagtäglich, wie unsagbar groß der Einfluss der (audiovisuellen) Medien "auf Alltagsleben, Wahrnehmungsweisen, sowie Gesellschaft und Politik"( Marßolek/von Saldern 1999: 11) ist. Zugleich ist diese Einflussnahme meist nur schwer greifbar zu machen, da Medien sich in das Leben der Menschen so sehr integrieren, dass sie zu scheinbar unsichtbaren Begleitern werden, die kaum noch bewusst wahrgenommen werden. So stellt es eine große Schwierigkeit da, die Mediennutzung und die Medienprodukte unabhängig von den Inhalten zu untersuchen, denn erinnert wird meistens nur das Ereignis, nicht die Art und Weise seiner medialen Vermittlung. Die vorliegende Arbeit versucht in diesem Zusammenhang "Mediengeschichte als Herrschaftsgeschichte" zu analysieren, wobei als Analysegegenstand hierbei der Rundfunk1 im Dritten Reich dienen soll, dem in Form des Volksempfängers im Bereich der modernen Massenmedien Pioniercharakter zugeschrieben werden kann.

Produktinformationen

Titel: Mediengeschichte als Herrschaftsgeschichte. Der Hörfunk im Dritten Reich
Autor:
EAN: 9783656436737
ISBN: 978-3-656-43673-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 51g
Größe: H210mm x B146mm x T46mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage