Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Einschätzung des Potentials von Solarthermie in Frankreich als Grundlage möglicher Auslandsaktivitäten deutscher Anbieter

  • Kartonierter Einband
  • 212 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Energiewissenschaften, Note: 2,0, Westsächsische Hochschule Zwickau, Standort Zwicka... Weiterlesen
20%
190.00 CHF 152.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Energiewissenschaften, Note: 2,0, Westsächsische Hochschule Zwickau, Standort Zwickau (Sprachen), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Vor dem Hintergrund weltweiter Vereinbarungen zum Klimaschutz und zur Ressourcenschonung, an die ehrgeizige Ziele geknüpft sind, müssen sämtliche Nationen in den Ausbau erneuerbarer Energien einbezogen werden. Auch für die erfolgreiche Implementierung von Solarenergie sind länderübergreifende Verflechtungen unabdingbar. Darüber hinaus ist es von Bedeutung, rechtzeitig im Ausland präsent zu sein, obwohl die Solarenergienutzung in der Bundesrepublik auf noch keinen gesättigten Markt trifft. Da Solarenergie zudem lediglich eine von vielen, im Wettbewerb stehenden Energiequellen ist, sollten auch kleine und mittelständische Unternehmen ein Auslandsengagement nicht generell ausschließen. Die unmittelbar an Deutschland angrenzenden Länder bieten dabei eine erste Möglichkeit, auf dem europäischen Solarmarkt Fuß zu fassen, ohne größere Risiken einzugehen. Als Impulsgeber für derartige Überlegungen bildet Frankreich und insbesondere die Region Elsass den Untersuchungsschwerpunkt. Daraus erwächst die Aufgabe, ein umfassendes und möglichst genaues Profil des französischen Marktes zu erstellen. Es wird versucht, die Rolle sämtlicher relevanter Akteure und Institutionen zu beleuchten sowie wichtige Kenngrößen und Besonderheiten des Marktes hervorzuheben. Schließlich gilt es, Ansätze für die Gewinnung von Geschäftspartnern in Frankreich aufzuzeigen. Die vorliegende Diplomarbeit soll letztendlich die Frage beantworten, ob es sich für deutsche Anbieter von solarthermischen Anlagen lohnt, auf dem französischen und speziell dem elsässischen Markt aktiv zu werden. Obwohl bei einer solchen Entscheidung neben umfeld- und branchenbezogenen auch unternehmensinterne Faktoren berücksichtigt werden müssen, zielt die vorliegende Arbeit darauf ab, wichtige Impulse und Handlungsempfehlungen für interessierte Anbieter hinsichtlich des Markteintritts in Frankreich zu geben. Gang der Untersuchung: Im ersten Kapitel werden das Thema der Diplomarbeit vorgestellt sowie die Aufgabe und Zielsetzung formuliert. Daran schließen sich Erläuterungen zum Aufbau der Arbeit an. Das zweite Kapitel widmet sich den theoretischen Grundlagen zum Verständnis der darauf folgenden Ausführungen und Argumentationen. Dabei werden zunächst zentrale Begriffe wie nachhaltige Entwicklung, erneuerbare Energien und Solarenergie erklärt. Darüber hinaus erfolgt die Betrachtung solarthermischer Anlagen im Kontext des Investitionsgütermarketings. Ein weiterer Teil dieses Kapitels befasst sich mit Formen des internationalen Markteintritts und der Marktbearbeitung. Der Schwerpunkt des letzteren liegt dabei auf der Distributionspolitik. Im dritten Kapitel steht die deutsche Solarbranche im Mittelpunkt der Betrachtungen. Hierbei ist die Entwicklung sowie die Struktur des Solarsektors von Interesse. Letztere wird in Bezug auf ökonomische Daten und die Marktteilnehmer beleuchtet. Ein weiterer wesentlicher Bestandteil dieses Kapitels ist die Charakterisierung relevanter Marketinginstrumente hinsichtlich solarthermischer Anlagen. Schließlich wird ein Überblick über die nationale Förderpolitik und deren Entwicklungstendenzen erstellt. Die Umfeldanalyse des französischen Marktes ist Thematik des vierten Kapitels, wobei an mehreren Stellen auf Besonderheiten des Elsass eingegangen wird. Zunächst ist das natürliche Umfeld Gegenstand der Betrachtungen, bevor politisch-rechtliche Rahmenbedingungen beleuchtet werden. Im nächsten Schritt sind wirtschaftliche und soziale Besonderheiten Bestandteil der Ausarbeitung. Danach folgen Erläuterungen zum energiepolitischen und technologischen Umfeld. Einen wichtigen Schwerpunkt dieses Kapitels bildet die Auseinandersetzung mit dem Verbraucherverhalten beim Ka...

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Vor dem Hintergrund weltweiter Vereinbarungen zum Klimaschutz und zur Ressourcenschonung, an die ehrgeizige Ziele geknüpft sind, müssen sämtliche Nationen in den Ausbau erneuerbarer Energien einbezogen werden. Auch für die erfolgreiche Implementierung von Solarenergie sind länderübergreifende Verflechtungen unabdingbar. Darüber hinaus ist es von Bedeutung, rechtzeitig im Ausland präsent zu sein, obwohl die Solarenergienutzung in der Bundesrepublik auf noch keinen gesättigten Markt trifft. Da Solarenergie zudem lediglich eine von vielen, im Wettbewerb stehenden Energiequellen ist, sollten auch kleine und mittelständische Unternehmen ein Auslandsengagement nicht generell ausschließen. Die unmittelbar an Deutschland angrenzenden Länder bieten dabei eine erste Möglichkeit, auf dem europäischen Solarmarkt Fuß zu fassen, ohne größere Risiken einzugehen. Als Impulsgeber für derartige Überlegungen bildet Frankreich und insbesondere die Region Elsass den Untersuchungsschwerpunkt. Daraus erwächst die Aufgabe, ein umfassendes und möglichst genaues Profil des französischen Marktes zu erstellen. Es wird versucht, die Rolle sämtlicher relevanter Akteure und Institutionen zu beleuchten sowie wichtige Kenngrößen und Besonderheiten des Marktes hervorzuheben. Schließlich gilt es, Ansätze für die Gewinnung von Geschäftspartnern in Frankreich aufzuzeigen. Die vorliegende Diplomarbeit soll letztendlich die Frage beantworten, ob es sich für deutsche Anbieter von solarthermischen Anlagen lohnt, auf dem französischen und speziell dem elsässischen Markt aktiv zu werden. Obwohl bei einer solchen Entscheidung neben umfeld- und branchenbezogenen auch unternehmensinterne Faktoren berücksichtigt werden müssen, zielt die vorliegende Arbeit darauf ab, wichtige Impulse und Handlungsempfehlungen für interessierte Anbieter hinsichtlich des Markteintritts in Frankreich zu geben. Gang der Untersuchung: Im ersten Kapitel werden das Thema der Diplomarbeit vorgestellt sowie die Aufgabe und Zielsetzung formuliert. Daran schließen sich Erläuterungen zum Aufbau der Arbeit an. Das zweite Kapitel widmet sich den theoretischen Grundlagen zum Verständnis der darauf folgenden Ausführungen und Argumentationen. Dabei werden zunächst zentrale Begriffe wie nachhaltige Entwicklung, erneuerbare Energien und Solarenergie erklärt. Darüber hinaus erfolgt die Betrachtung solarthermischer Anlagen im Kontext des Investitionsgütermarketings. Ein weiterer Teil dieses Kapitels [...]

Produktinformationen

Titel: Einschätzung des Potentials von Solarthermie in Frankreich als Grundlage möglicher Auslandsaktivitäten deutscher Anbieter
Untertitel: Eine Umfeldanalyse des französischen Marktes mit Schwerpunkt auf der Region Elsass
Autor:
EAN: 9783838689302
ISBN: 978-3-8386-8930-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Geowissenschaften
Anzahl Seiten: 212
Gewicht: 313g
Größe: H210mm x B148mm x T14mm
Jahr: 2005