Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Afghanistan seit dem 11. September 2001

  • Kartonierter Einband
  • 136 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Identifizierung der Taliban als Unterstützer der Drahtzieher der Anschläge des 11. September 2001 leitete eine neue Phase der ... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Identifizierung der Taliban als Unterstützer der Drahtzieher der Anschläge des 11. September 2001 leitete eine neue Phase der afghanischen und internationalen Historie ein. Das Taliban-Regime wurde gewaltsam gestürzt und politische Rahmenbedingungen geschaffen. Dennoch wirken auch nach sieben Jahren internationalen Einflusses zahlreiche oppositionelle Kräfte im Land: die Taliban verüben Gewaltakte, Warlords kontrollieren ganze Regionen, Drogen- und Waffenschmuggel sind vorherrschende Wirtschaftszweige. Wie wirken diese sicherheitsgefährdenden Faktoren auf die Befriedung des Landes? Welche internationalen Ansätze verfolgen deren Eindämmung? Welche Ziele sind bislang (un)erreicht? Die Autorin gibt Einblicke in die komplexen gesellschaftlichen Strukturen, diskutiert die internationalen militärischen Anstrengungen, befasst sich mit der Sicherheitssektorreform und den Wiederaufbauteams (PRTs) und geht auf zivile Ansätze der EU und der Vereinten Nationen (UNAMA) ein. Abschließend werden Lösungsideen entwickelt und Handlungsoptionen bewertet. Das Buch richtet sich an Studenten der Internationalen Politik, Politikwissenschaftler, Afghanistankenner und die interessierte Öffentlichkeit.

Autorentext

Anja Radtke, Dipl.-Verwaltungswirtin (FH): Studium der Verwaltungswissenschaften an der Fachhochschule der Sächsischen Verwaltung Meißen. Studium der Internationalen Politik an der TU Chemnitz, Auslandsaufenthalte in Großbritannien und Finnland.



Klappentext

Die Identifizierung der Taliban als Unterstützer der Drahtzieher der Anschläge des 11. September 2001 leitete eine neue Phase der afghanischen und internationalen Historie ein. Das Taliban-Regime wurde gewaltsam gestürzt und politische Rahmenbedingungen geschaffen. Dennoch wirken auch nach sieben Jahren internationalen Einflusses zahlreiche oppositionelle Kräfte im Land: die Taliban verüben Gewaltakte, Warlords kontrollieren ganze Regionen, Drogen- und Waffenschmuggel sind vorherrschende Wirtschaftszweige. Wie wirken diese sicherheitsgefährdenden Faktoren auf die Befriedung des Landes? Welche internationalen Ansätze verfolgen deren Eindämmung? Welche Ziele sind bislang (un)erreicht? Die Autorin gibt Einblicke in die komplexen gesellschaftlichen Strukturen, diskutiert die internationalen militärischen Anstrengungen, befasst sich mit der Sicherheitssektorreform und den Wiederaufbauteams (PRTs) und geht auf zivile Ansätze der EU und der Vereinten Nationen (UNAMA) ein. Abschließend werden Lösungsideen entwickelt und Handlungsoptionen bewertet. Das Buch richtet sich an Studenten der Internationalen Politik, Politikwissenschaftler, Afghanistankenner und die interessierte Öffentlichkeit.

Produktinformationen

Titel: Afghanistan seit dem 11. September 2001
Untertitel: Die Anstrengungen der internationalenStaatengemeinschaft zur Herstellung einer stabilenSicherheitslage
Autor:
EAN: 9783639092370
ISBN: 978-3-639-09237-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 136
Gewicht: 219g
Größe: H220mm x B150mm x T8mm
Jahr: 2013

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen