Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Participe Passé - Produkt der französischen Sprachnormierung?
Anja Peske

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Linguistik, Note: 1,7, Bergische Universität Wuppertal, ... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 32 Seiten  Weitere Informationen
20%
17.50 CHF 14.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Linguistik, Note: 1,7, Bergische Universität Wuppertal, Veranstaltung: Sprachnorm und Sprachnormierung in Frankreich, Sprache: Deutsch, Abstract: In keiner anderen romanischen Sprache ist die Diskrepanz zwischen gesprochener und geschriebener Sprache so groß, wie im Französischen. Gleichzeitig unterlag das Französische als einzige romanische Sprache einer institutionellen Sprachnormierung und tut dies bis heute. Die Frage, inwieweit diese linguistische Auswirkungen hat, wurde lange Zeit diskutiert und soll am Beispiel des Accord des Participe passé Gegenstand der vorliegenden Arbeit sein. Interessant ist dieses Thema vor dem Hintergrund, dass auch andere romanische Sprachen, wie das Italienische einen Accord kennen und diesen auch phonetisch zum Ausdruck bringen. Doch warum wird er gerade im Französischen nicht gesprochen? Handelt es sich hier in der geschriebenen Sprache ein Überrest der seit dem 17. Jahrhundert vollzogenen Sprachnormierung? Warum entwickelten sich die geschriebene und die gesprochene Sprache so unterschiedlich? Wurde die geschriebene Sprache durch Normierung in ihrem ursprünglichen Zustand gehalten während sich die gesprochene Sprache weiterentwickelte? Eben diese Fragen sollen in dieser Arbeit beantwortet werden. Dazu soll einleitend der Normbegriff aus sprachwissenschaftlicher und sozialer Sicht erörtert, sowie ein historischer Abriss über die Normierungsversuche in Frankreich und deren Auswirkungen gegeben werden. Weiterhin ist die Auseinandersetzung mit den Eigenschaften des Participe passé unerlässlich, die versuchen wird es einer Wortgruppe zuzuordnen. Letztendlich soll die Betrachtung der Eigenschaften der Kongruenz des Participe passé dazu beitragen, eine Antwort auf die Leitfrage zu finden.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Linguistik, Note: 1,7, Bergische Universität Wuppertal, Veranstaltung: Sprachnorm und Sprachnormierung in Frankreich, Sprache: Deutsch, Abstract: In keiner anderen romanischen Sprache ist die Diskrepanz zwischen gesprochener und geschriebener Sprache so groß, wie im Französischen. Gleichzeitig unterlag das Französische als einzige romanische Sprache einer institutionellen Sprachnormierung und tut dies bis heute. Die Frage, inwieweit diese linguistische Auswirkungen hat, wurde lange Zeit diskutiert und soll am Beispiel des Accord des Participe passé Gegenstand der vorliegenden Arbeit sein. Interessant ist dieses Thema vor dem Hintergrund, dass auch andere romanische Sprachen, wie das Italienische einen Accord kennen und diesen auch phonetisch zum Ausdruck bringen. Doch warum wird er gerade im Französischen nicht gesprochen? Handelt es sich hier in der geschriebenen Sprache ein Überrest der seit dem 17. Jahrhundert vollzogenen Sprachnormierung? Warum entwickelten sich die geschriebene und die gesprochene Sprache so unterschiedlich? Wurde die geschriebene Sprache durch Normierung in ihrem ursprünglichen Zustand gehalten während sich die gesprochene Sprache weiterentwickelte? Eben diese Fragen sollen in dieser Arbeit beantwortet werden. Dazu soll einleitend der Normbegriff aus sprachwissenschaftlicher und sozialer Sicht erörtert, sowie ein historischer Abriss über die Normierungsversuche in Frankreich und deren Auswirkungen gegeben werden. Weiterhin ist die Auseinandersetzung mit den Eigenschaften des Participe passé unerlässlich, die versuchen wird es einer Wortgruppe zuzuordnen. Letztendlich soll die Betrachtung der Eigenschaften der Kongruenz des Participe passé dazu beitragen, eine Antwort auf die Leitfrage zu finden.

Produktinformationen

Titel: Das Participe Passé - Produkt der französischen Sprachnormierung?
Autor: Anja Peske
EAN: 9783656003328
ISBN: 978-3-656-00332-8
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 63g
Größe: H208mm x B7mm x T5mm
Jahr: 2011
Auflage: 1. Auflage.

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen