Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hospizarbeit

  • Kartonierter Einband
  • 112 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das so genannte Burn-out-Syndrom oder ein erhöhtes Belastungserleben sind psychische und physische Risiken, die gemeinhin besonder... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das so genannte Burn-out-Syndrom oder ein erhöhtes Belastungserleben sind psychische und physische Risiken, die gemeinhin besonders Menschen in helfenden und pflegenden Berufen zugeordnet werden. Vor dem Hintergrund, dass der Tod in unserer Gesellschaft eher tabuisiert wird, wird häufig angenommen, dass es sich bei denen, die täglich mit Tod und Sterben von Menschen konfrontiert sind, wie den Mitarbeitern stationärer Hospize, um eine besonders belastete Berufsgruppe handeln muss. Ein Fokus dieses Buches liegt daher in der Untersuchung des Bewältigungsverhaltens von Hospizmitarbeitern und der möglichen Ressourcen, die ihnen für den Umgang mit Leid, Sterben und Tod zur Verfügung stehen. Dazu wurden pflegende Hospizmitarbeiter umfassend zu ihren täglichen Erfahrungen befragt. Ein weiterer Untersuchungsschwerpunkt war, ob die Hospizarbeit sich grundlegend von anderen Pflegesituationen unterscheidet und ob möglicherweise in dieser Arbeit etwas Besonderes liegt. Das Buch richtet sich an alle Interessierten an der Hospizarbeit, Menschen in Pflegeberufen, die Leitung von Krankenhäusern und anderen Institutionen des Gesundheitswesens, grundsätzlich an jeden, denn der Tod betrifft uns alle.

Klappentext

Das so genannte Burn-out-Syndrom oder ein erhöhtes Belastungserleben sind psychische und physische Risiken, die gemeinhin besonders Menschen in helfenden und pflegenden Berufen zugeordnet werden. Vor dem Hintergrund, dass der Tod in unserer Gesellschaft eher tabuisiert wird, wird häufig angenommen, dass es sich bei denen, die täglich mit Tod und Sterben von Menschen konfrontiert sind, wie den Mitarbeitern stationärer Hospize, um eine besonders belastete Berufsgruppe handeln muss. Ein Fokus dieses Buches liegt daher in der Untersuchung des Bewältigungsverhaltens von Hospizmitarbeitern und der möglichen Ressourcen, die ihnen für den Umgang mit Leid, Sterben und Tod zur Verfügung stehen. Dazu wurden pflegende Hospizmitarbeiter umfassend zu ihren täglichen Erfahrungen befragt. Ein weiterer Untersuchungsschwerpunkt war, ob die Hospizarbeit sich grundlegend von anderen Pflegesituationen unterscheidet und ob möglicherweise in dieser Arbeit etwas Besonderes liegt. Das Buch richtet sich an Interessierte an der Hospizarbeit, Menschen in Pflegeberufen, die Leitung von Krankenhäusern und anderen Institutionen des Gesundheitswesens, grundsätzlich an jeden, denn der Tod betrifft uns alle.

Produktinformationen

Titel: Hospizarbeit
Untertitel: Der Umgang mit täglichem Todeserleben
Autor:
EAN: 9783836469692
ISBN: 978-3-8364-6969-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Angewandte Psychologie
Anzahl Seiten: 112
Gewicht: 183g
Größe: H220mm x B150mm x T7mm
Veröffentlichung: 01.11.2012
Jahr: 2012