Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Inszenierung und Dramaturgie sozialer Beziehungen in Daily Talks

  • Kartonierter Einband
  • 148 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Seit 1992 sind die nachmittäglichen Gesprächsrunden, die immer wieder Gegenstand kontroverser Diskussion waren, fester Bestandteil... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Seit 1992 sind die nachmittäglichen Gesprächsrunden, die immer wieder Gegenstand kontroverser Diskussion waren, fester Bestandteil der deutschen Fernsehlandschaft. Obwohl ein Großteil der Formate, im Zuge einer Marktbereinigung, inzwischen eingestellt wurde, sind Daily Talkshows immer noch im Tagesprogramm der privaten Fernsehsender vertreten, wenn auch in einem viel geringeren Maß. Ein Großteil der in Daily Talks dargestellten Themen kreist um den Bereich der sozialen Beziehungen, der insbesondere in Hinblick auf Dramaturgie und Inszenierung im Rahmen dieses Buches analysiert werden soll. Die vornehmlich von den öffentlichen Medien und Feuilletons viel gescholtenen Daily Talks fanden, aller Kritik zum Trotz, ihren festen Platz in der deutschen Medienlandschaft. Einige Formate, wie Vera am Mittag, waren zehn Jahre auf dem Fernsehmarkt präsent und bewiesen damit, dass die um Beziehungskonflikte kreisenden Themen der Daily Talks auch langfristig Rezipienten binden können. Aber wodurch werden die Alltagskonflikte fernsehtauglich?

Autorentext

geb. 1983, studierte von 2002 bis 2007 Journalistik an der Fachhochschule Magdeburg-Stendal und legte mit dem vorliegenden Buch ihre Diplomarbeit vor. Erfahrungen im Bereich Film und Fernsehen erwarb die Diplom-Journalistin (FH)unter anderem bei RTL Television und bei Filmproduktionen.



Klappentext

Seit 1992 sind die nachmittäglichen Gesprächsrunden, die immer wieder Gegenstand kontroverser Diskussion waren, fester Bestandteil der deutschen Fernsehlandschaft. Obwohl ein Großteil der Formate, im Zuge einer Marktbereinigung, inzwischen eingestellt wurde, sind Daily Talkshows immer noch im Tagesprogramm der privaten Fernsehsender vertreten, wenn auch in einem viel geringeren Maß. Ein Großteil der in Daily Talks dargestellten Themen kreist um den Bereich der sozialen Beziehungen, derinsbesondere in Hinblick auf Dramaturgie und Inszenierung im Rahmen dieses Buches analysiert werden soll. Die vornehmlich von den öffentlichen Medien und Feuilletons viel gescholtenen Daily Talks fanden, aller Kritik zum Trotz, ihren festen Platz in der deutschen Medienlandschaft. Einige Formate, wie Vera am Mittag, waren zehn Jahre auf dem Fernsehmarkt präsent und bewiesen damit, dass die um Beziehungskonflikte kreisenden Themen der Daily Talks auch langfristig Rezipienten binden können. Aber wodurch werden die Alltagskonflikte fernsehtauglich?

Produktinformationen

Titel: Inszenierung und Dramaturgie sozialer Beziehungen in Daily Talks
Untertitel: Eine qualitative Inhaltsanalyse am Beispiel von "Vera am Mittag"
Autor:
EAN: 9783639136623
ISBN: 978-3-639-13662-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 148
Gewicht: 237g
Größe: H220mm x B150mm x T9mm
Veröffentlichung: 01.09.2010
Jahr: 2010

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel