Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Datenschutz im nationalen sowie grenzüberschreitenden Kontext

  • Kartonierter Einband
  • 276 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Rechtssicherheit und -klarheit im grenzüberschreitenden Kontext sind in einer zunehmend globalisierten und digitalisierten Gesells... Weiterlesen
20%
120.00 CHF 96.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Rechtssicherheit und -klarheit im grenzüberschreitenden Kontext sind in einer zunehmend globalisierten und digitalisierten Gesellschaft immer schwieriger zu gewährleisten. Dies gilt im Speziellen für die Nutzung weltweit zugänglicher sozialer Netzwerke. Um Probleme der Ermittlung der im Einzelfall anwendbaren Rechtsordnung aufzulösen, wird die Ausbildung eines Internationalen Öffentlichen Rechts vorgeschlagen, welches Schutz über Gebietsgrenzen hinaus zu vermitteln vermag.

Die Nutzung weltweit zugänglicher sozialer Netzwerke birgt das Risiko einer Datenpreisgabe zu nicht transparenten rechtlichen und tatsächlichen Bedingungen. Dies ist insbesondere im Hinblick auf das Recht auf informationelle Selbstbestimmung kritisch. Darüber hinaus ist fraglich, ob ein Anknüpfen digitaler Sachverhalte an analoge Räume oder die Ausrichtung auf solche in Zeiten virtueller Welten und globaler Datenflüsse überhaupt noch opportun ist, da dies erhebliche Rechtsunsicherheiten im Hinblick auf die Ermittlung der anwendbaren Rechtsordnung mit sich bringt. Um diese Problematik aufzulösen wird die Ausbildung eines Internationalen Öffentlichen Rechts vorgeschlagen. Dieses stellt sicher, dass ein auf nationaler oder staatenverbundlicher Grundlage gewährter Schutz bei einem grenzüberschreitenden Sachverhalt nicht an der jeweiligen Gebietsgrenze der Ungewissheit überlassen wird. Damit trägt es zur Maximierung der Rechtssicherheit und -klarheit im grenzüberschreitenden Kontext bei.

Autorentext

Anja Kettgen-Hahn studierte Rechtswissenschaften an der Eberhard Karls Universität Tu bingen. Im Anschluss absolvierte sie ihr Rechtsreferendariat am Landgericht Stuttgart, gefolgt von einem Studium der Verwaltungswissenschaften an der Deutschen Universität fu r Verwaltungswissenschaften Speyer. Von diesem Studium und der diesem zu Grunde liegenden interdisziplinären Herangehensweise inspiriert, entstand die Idee, an derselben Universität auch ein Doktorandenstudium aufzunehmen. Zeitweise parallel hierzu, erwarb Anja Kettgen-Hahn den Master of Laws (LL.M.) an der Boston University School of Law sowie die Anwaltszulassung fu r den Staat New York, USA.



Inhalt

1. Einleitung und Vorgehensweise 2. Ermittlung des anwendbaren Rechts 3. Ermittlung des anwendbaren Rechts mittels Internationalen Öffentlichen Rechts 4. Das IÖR in Form der Kombinierten Variante 5. Verfassungsrechtliche sowie politische Dimensionen der Umsetzung des IÖR 6. Anwendbares Recht bei aus Deutschland abrufbaren Web-Angeboten und dessen Durchsetzung nach aktueller Rechtslage 7. Wirksamkeit der Einwilligung 8. Konsequenzen der Unwirksamkeit der Einwilligung 9. Ausblick und Entwicklungen 10. Ergebnis (Anhang I - IX) Literatur- und Stichwortverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Datenschutz im nationalen sowie grenzüberschreitenden Kontext
Untertitel: Zum Erfordernis eines Internationalen Öffentlichen Rechts am Beispiel sozialer Netzwerke
Autor:
EAN: 9783428180004
ISBN: 978-3-428-18000-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 276
Gewicht: 433g
Größe: H233mm x B159mm x T20mm
Veröffentlichung: 09.07.2020
Jahr: 2020

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zum Internationalen Recht"