Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Visuelle Maßnahmen für die Band Eisheilig
Anja Keil

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Soziologie - Medien, Kunst, Musik, Note: 2,0, Muthesius Kunsthochschule Kiel (unbeka... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 88 Seiten  Weitere Informationen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Soziologie - Medien, Kunst, Musik, Note: 2,0, Muthesius Kunsthochschule Kiel (unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Visuelle Maßnahmen für eisheilig. . Ein Titel für eine Diplomarbeit, der im Grunde genommen ziemlich nichtssagend ist. Auf der anderen Seite wirft er die Frage auf, die neugierig macht: Wer oder was ist eisheilig? Normalerweise antworte ich auf diese Frage: eisheilig ist eine Band, die musikalisch die Schwarze Szene bedient, ihre Musik hinterlässt so eine Art Endzeitstimmung . Meist folgt dann eine weitere Frage, nämlich die nach der Schwarzen Szene . Diese Frage lässt sich schon nicht mehr so einfach beantworten , sage ich dann und prüfe gleichzeitig, ob die Person, die mich nach meinem Diplomthema gefragt hat, willens ist, ein bisschen Zeit zu investieren, bevor ich mit der Erklärung, die sich kurz auf eine Viertelstunde beschränkt, und, wenn es zu einem interessanten Gespräch kommt, auch schon mal eine Dreiviertelstunde dauern kann. Meist beginne ich mit der Ist-Situation , also gehe gezielt auf die Frage nach der Schwarzen Szene ein und schaue, ob meinem Gesprächspartner die Begriffe Gruftie oder Gothic etwas sagen. Ein kulturgeschichtlich bewanderter Mensch assoziert zu Gothic vielleicht die gleichlautende Kunstepoche des Spätmittelalters, wobei er sich wundern wird, wie eine Insidervokabel jugendlicher Subkultur mit einer längst vergangenen Stilperiode des Mittelalters zusammenhängt. Ein kurzer wortgeschichtlicher Exkurs kann diesen Widerspruch auflösen: Ursprünglich bezeichnete man mit gotisch unter Anspielung auf den spätantiken Barbarenstamm jene künstlerischen Hervorbringungen, die man als unzivilisiert, primitiv erachtete. Den auf das Kunstideal der Antike besonnenen Gelehrten des 16 Jhds. schien gotico dann auch ein geeignetes Schimpfwort, um die gewagten, unklassischen Formen europäischer Architektur zwischen dem 13. und dem 15. Jahrhundert zu charakterisieren. Zur gleichen Zeit (nämlich zu Beginn des 19 Jh.), als sich dieser Spott in Bewunderung für die Kunst des Mittelalters verwandelte, begegnet uns in der englischsprachigen Literatur der Begriff der gothic novel . Gemeint ist der auch in der zeitgenössischen deutschen Belletristik sehr beliebte Schauerroman. Gothic bezeichnet hier nicht nur die bevorzugte Thematisierung des Mittelalters, sondern vor allem die Lust am Bizarren, Mystischen, Irrealen, die hier bewusst über eine rationale Weltsicht gestellt wird. In dieser Abwendung von dem sich immer mehr in technische Funktionalitäten zerteilenden Leben der beginnenden Moderne erkennen wir ein eigenwilliges Lebensgefühl, das sich nicht nur auf die Epoche der Romantik begrenzen lässt. Es scheint nicht weiter verwunderlich, dass Jugendliche in modernen Industriegesellschaften ihre Affinität zu den Zivilisationsflüchtlingen und Fortschrittsverweigerern unter den Künstlern des 19. Jhds. entdecken. Der künstlerischen Ausdrucksstärke einiger dieser jungen Leute, die sich diesem Lebensgefühl mit Inbrunst verschrieben haben, habe ich meine Diplomarbeit gewidmet. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Vorwort Eine Einführung in das Thema Zielgruppe Die Schwarze Szene und die mit ihr verbundenen Vorurteile Unterbrechung Zwei Fonts Hauptthematik der Band Gedanken zum Tod Unterbrechung 2 Zwei Fonts Historischer Hintergrund Information zur Romantik und zur schwarzen Romantik Meine Nähe und Distanz zur Thematik Erste gestalterische Fragen Das Projekt Eisheilig Erläuterung zur Aussage der Band Meine Gestaltung Die Zusammenführung von historischen, religiösen und neuartigen Elementen Weiterführendes Konzept Der Versuch einer Verbindung Glossar Begriffserklärun...

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Visuelle Maßnahmen für eisheilig. . Ein Titel für eine Diplomarbeit, der im Grunde genommen ziemlich nichtssagend ist. Auf der anderen Seite wirft er die Frage auf, die neugierig macht: Wer oder was ist eisheilig? Normalerweise antworte ich auf diese Frage: eisheilig ist eine Band, die musikalisch die Schwarze Szene bedient, ihre Musik hinterlässt so eine Art Endzeitstimmung . Meist folgt dann eine weitere Frage, nämlich die nach der Schwarzen Szene . Diese Frage lässt sich schon nicht mehr so einfach beantworten , sage ich dann und prüfe gleichzeitig, ob die Person, die mich nach meinem Diplomthema gefragt hat, willens ist, ein bisschen Zeit zu investieren, bevor ich mit der Erklärung, die sich kurz auf eine Viertelstunde beschränkt, und, wenn es zu einem interessanten Gespräch kommt, auch schon mal eine Dreiviertelstunde dauern kann. Meist beginne ich mit der Ist-Situation , also gehe gezielt auf die Frage nach der Schwarzen Szene ein und schaue, ob meinem Gesprächspartner die Begriffe Gruftie oder Gothic etwas sagen. Ein kulturgeschichtlich bewanderter Mensch assoziert zu Gothic vielleicht die gleichlautende Kunstepoche des Spätmittelalters, wobei er sich wundern wird, wie eine Insidervokabel jugendlicher Subkultur mit einer längst vergangenen Stilperiode des Mittelalters zusammenhängt. Ein kurzer wortgeschichtlicher Exkurs kann diesen Widerspruch auflösen: Ursprünglich bezeichnete man mit gotisch unter Anspielung auf den spätantiken Barbarenstamm jene künstlerischen Hervorbringungen, die man als unzivilisiert, primitiv erachtete. Den auf das Kunstideal der Antike besonnenen Gelehrten des 16 Jhds. schien gotico dann auch ein geeignetes Schimpfwort, um die gewagten, unklassischen Formen europäischer Architektur zwischen dem 13. und dem 15. Jahrhundert zu charakterisieren. Zur gleichen Zeit (nämlich zu Beginn des 19 Jh.), als sich dieser Spott in Bewunderung für die Kunst des Mittelalters verwandelte, begegnet uns in der englischsprachigen Literatur der Begriff der gothic novel . Gemeint ist der auch in der zeitgenössischen deutschen Belletristik sehr beliebte Schauerroman. Gothic bezeichnet hier nicht nur die bevorzugte Thematisierung des Mittelalters, sondern vor allem die Lust am Bizarren, Mystischen, Irrealen, die hier bewusst über eine rationale Weltsicht gestellt wird. In dieser Abwendung von dem sich immer mehr in technische Funktionalitäten zerteilenden Leben der beginnenden Moderne [...]

Produktinformationen

Titel: Visuelle Maßnahmen für die Band Eisheilig
Untertitel: Einführung einer Band, die die "schwarze Szene" als Zielgruppe hat, in den Musikmarkt
Autor: Anja Keil
EAN: 9783838663494
ISBN: 978-3-8386-6349-4
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: diplom.de
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 88
Gewicht: 139g
Größe: H210mm x B148mm x T6mm
Jahr: 2003

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen