Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mythos Asexualität im Alter - Der Umgang mit Alterssexualität, Einflüsse und Problemlagen

  • Kartonierter Einband
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: keine Benotung, Fachhochschule Jena (Studieng... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: keine Benotung, Fachhochschule Jena (Studiengang Soziale Arbeit), Veranstaltung: Alter und Altern, Sprache: Deutsch, Abstract: Alter und Sexualität befinden sich im dialektischen Verhältnis einer Groteske. "...der Alte ist dann alt, wenn er nicht mehr sexuell ist, und er ist dann nicht mehr sexuell, wenn er alt ist." (Goldner in Schmidthals 1990, S.216) In der Regel endet dieser "Kampf der Alten", entweder sexuell oder alt zu sein mit der Kapitulation, dem Verbergen, der Einschränkung und letztendlich Aufgabe ihrer Sexualität und der "Übernahme der ihnen zugewiesenen Altersrolle, die zur neuen, selbstversichernden Sexualität wird." (Goldner in Schmidthals 1990, S.218) Da aber Sexualität in seiner Wesensbestimmung grundsätzlich offen ist und nur das widerspiegelt, was sich Menschen darunter vorstellen (vgl. Howe 1993, S.127), bestimmten gesellschaftliche Werte und Normen den Umgang mit Sexualität nicht unwesentlich.

Autorentext

2012 Heirat, Namensänderung von Hartmann zu Lippmann



Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: keine Benotung, Fachhochschule Jena (Studiengang Soziale Arbeit), Veranstaltung: Alter und Altern, Sprache: Deutsch, Abstract: Alter und Sexualität befinden sich im dialektischen Verhältnis einer Groteske. "...der Alte ist dann alt, wenn er nicht mehr sexuell ist, und er ist dann nicht mehr sexuell, wenn er alt ist." (Goldner in Schmidthals 1990, S.216) In der Regel endet dieser "Kampf der Alten", entweder sexuell oder alt zu sein mit der Kapitulation, dem Verbergen, der Einschränkung und letztendlich Aufgabe ihrer Sexualität und der "Übernahme der ihnen zugewiesenen Altersrolle, die zur neuen, selbstversichernden Sexualität wird." (Goldner in Schmidthals 1990, S.218) Da aber Sexualität in seiner Wesensbestimmung grundsätzlich offen ist und nur das widerspiegelt, was sich Menschen darunter vorstellen (vgl. Howe 1993, S.127), bestimmten gesellschaftliche Werte und Normen den Umgang mit Sexualität nicht unwesentlich.

Produktinformationen

Titel: Mythos Asexualität im Alter - Der Umgang mit Alterssexualität, Einflüsse und Problemlagen
Autor:
EAN: 9783638778183
ISBN: 978-3-638-77818-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 44g
Größe: H210mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2007
Auflage: 1. Auflage

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen