Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Blaue Reiter - Schönberg und Kandinsky im Wandel der Zeit: Berührungspunkt zwischen Musik und Malerei zu Beginn des 20. Jahrhunderts

  • Kartonierter Einband
  • 216 Seiten
Arnold Schönberg und Wassily Kandinsky: Zwei einflussreiche Künstler zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Diese Aussage ist wohl schwer... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Arnold Schönberg und Wassily Kandinsky: Zwei einflussreiche Künstler zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Diese Aussage ist wohl schwerlich zu widerlegen. Trotz der bereits umfassenden Literatur, die sowohl zum Leben als auch zum künstlerischen Schaffen der Expressionisten erschienen ist, bleiben dennoch zahlreiche Fragen unbeantwortet. Ein präziser Blick in die Vergangenheit gibt zunächst Aufschluss darüber, dass der Expressionismus kontinuierlich an Bedeutung gewonnen hat. Diese Tatsache äußert sich vor allem in Bezug auf die bildenden Künste. Es schien also nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis diese auch die Grundgedanken der Musik und der Kunst beeinflussen sollten. Doch wie kommt ein Meister der Komposition plötzlich dazu, sich der Malerei zu widmen? Ist Musik letzten Endes nur Malerei ohne Farben und Malerei nur Musik ohne Klang? Inwieweit können die Künste der beiden Männer überhaupt separat voneinander betrachtet werden? Unweigerlich ergibt sich die Frage nach den Berührungspunkten der beiden Kunstformen. Existiert darüber hinaus überhaupt eine bedeutungsvolle Verbindung? Nehmen wir an, die Fragen ließen sich mit einem einfachen Ja beantworten, ist die Antwort dann tatsächlich im Leben und Wirken der beiden Männer zu finden?

Autorentext

Anja Göbel wurde 1988 in Halle an der Saale geboren. 2007 begann sie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Lehramt an Gymnasien in den Fächern Musik und Physik zu studieren. 2012 schloss sie das Studium erfolgreich mit dem Erhalt des Staatsexamens ab. Bereits während des ersten Studiums begann die Autorin, sich umfassend mit dem komplexen Gebiet der historischen Musikwissenschaft intensiv zu beschäftigen. Ihre Faszination hinsichtlich der Verbindung von Musik und Malerei führte sie kurze Zeit später zum Masterstudium der "Historischen Musikwissenschaft" an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zurück. Im darauffolgenden Semester studierte die Autorin an der Folkwang Universität der Künste ebenfalls unter dem Schwerpunkt "Historische Musikwissenschaft". Besonders angetan von der Künstlerbeziehung Schönberg-Kandinsky zog es die Autorin immer wieder nach Wien. Ihr Promotionsvorhaben in den kommenden Jahren wird diese Thematik weiterführend aufgreifen und nachhaltig behandeln.



Klappentext

Arnold Schönberg und Wassily Kandinsky: Zwei einflussreiche Künstler zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Diese Aussage ist wohl schwerlich zu widerlegen. Trotz der bereits umfassenden Literatur, die sowohl zum Leben als auch zum künstlerischen Schaffen der Expressionisten erschienen ist, bleiben dennoch zahlreiche Fragen unbeantwortet. Ein präziser Blick in die Vergangenheit gibt zunächst Aufschluss darüber, dass der Expressionismus kontinuierlich an Bedeutung gewonnen hat. Diese Tatsache äußert sich vor allem in Bezug auf die bildenden Künste. Es schien also nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis diese auch die Grundgedanken der Musik und der Kunst beeinflussen sollten. Doch wie kommt ein Meister der Komposition plötzlich dazu, sich der Malerei zu widmen? Ist Musik letzten Endes nur Malerei ohne Farben und Malerei nur Musik ohne Klang? Inwieweit können die Künste der beiden Männer überhaupt separat voneinander betrachtet werden? Unweigerlich ergibt sich die Frage nach den Berührungspunkten der beiden Kunstformen. Existiert darüber hinaus überhaupt eine bedeutungsvolle Verbindung? Nehmen wir an, die Fragen ließen sich mit einem einfachen "Ja" beantworten, ist die Antwort dann tatsächlich im Leben und Wirken der beiden Männer zu finden?

Produktinformationen

Titel: Der Blaue Reiter - Schönberg und Kandinsky im Wandel der Zeit: Berührungspunkt zwischen Musik und Malerei zu Beginn des 20. Jahrhunderts
Untertitel: Berührungspunkt zwischen Musik und Malerei zu Beginn des 20. Jahrhunderts
Autor:
EAN: 9783954251728
ISBN: 978-3-95425-172-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: disserta verlag
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 216
Gewicht: 352g
Größe: H221mm x B156mm x T17mm
Veröffentlichung: 14.05.2013
Jahr: 2013
Auflage: 1., Aufl.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen