Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Adriaen van Ostade und die komische Malerei des 17. Jahrhunderts

  • Kartonierter Einband
  • 344 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Band untersucht das Oeuvre Ostades erstmals unter dem Gesichtspunkt der Komik. Es wird dabei in Bezug gesetzt zur Kultur des K... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Der Band untersucht das Oeuvre Ostades erstmals unter dem Gesichtspunkt der Komik. Es wird dabei in Bezug gesetzt zur Kultur des Komischen im 17. Jahrhundert im Bereich der Literatur und der Malerei. Das Buch interpretiert das Werk Ostades auf diese Weise neu und geht der Frage nach, ob die niederländische Genremalerei dieser Zeit in erster Linie als komische Malerei verstanden werden muss.

Autorentext
Dr. Anja Ebert studierte von 1996 - 2003 Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Anglistik in Bamberg und Edinburgh. Augezeichnet wurde sie mit dem Dissertationspreis 2011 der Fakultät Kunst- und Sportwissenschaften, TU Dortmund, und dem Dr. Peter Deubner-Preis des Verbands Deutscher Kunsthistoriker e.V. 2013. Anja Ebert ist seit 2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg.

Klappentext

Der Band untersucht das OEuvre Ostades erstmals unter dem Gesichtspunkt der Komik. Es wird dabei in Bezug gesetzt zur Kultur des Komischen im 17. Jahrhundert im Bereich der Literatur und der Malerei. Das Buch interpretiert das Werk Ostades auf diese Weise neu und geht der Frage nach, ob die niederländische Genremalerei dieser Zeit in erster Linie als komische Malerei verstanden werden muss.

Produktinformationen

Titel: Adriaen van Ostade und die komische Malerei des 17. Jahrhunderts
Untertitel: Kunstwissenschaftliche Studien 177
Autor:
EAN: 9783422072312
ISBN: 978-3-422-07231-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Deutscher Kunstverlag
Genre: Bildende Kunst
Anzahl Seiten: 344
Gewicht: 782g
Größe: H241mm x B175mm x T20mm
Veröffentlichung: 05.02.2014
Jahr: 2014
Auflage: 1. Aufl. 09.2013
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen