Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Verzögerungen in der ganzen Lieferkette Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Die Hochschule für Welthandel in Wien

  • Kartonierter Einband
  • 124 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Handelshochschulen entwickelten sich aus dem Bedürfnis heraus, die kaufmännische Ausbildun... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Handelshochschulen entwickelten sich aus dem Bedürfnis heraus, die kaufmännische Ausbildung zu verbessern, um die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes zu fördern. So auch die Hochschule für Welthandel in Wien. Konnte sie jedoch gerade in der schwierigen Zeit zwischen 1919 und 1942 an Bedeutung gewinnen? Schaffte sie es, sich ständig an neue Gegebenheiten anzupassen? Um diesen Fragestellungen nachzukommen, muss die Hoch schule für Welthandel in Bezug zur politischen und wirtschaftlichen Ent wicklung Österreichs gesetzt werden, aber auch ihre Entstehung aus der k. k. Exportakademie darf nicht aus den Augen verloren werden. Daneben erfolgt eine Darstellung ihres organisatorischen Aufbaus einschließlich diverser Än derungen bis 1942. Darauf aufbauend wird untersucht, ob Änderungen der Studienordnung Auswirkungen auf die Anforderungen an die Hörer hatten. Im Zusammenhang damit steht die Erhebung und Auswertung empirischer Daten zur Entwicklung der Hörerzahlen, der Personal- sowie der Veranstal tungsstruktur. Insbesondere im Rahmen der Veranstaltungsstruktur stellt sich die Frage, ob durch die Erweiterung der Betriebswirtschaftslehre andere Fä cher aus der Stundentafel verdrängt wurden. Das Buch richtet sich an Wirt schaftswissenschaftler, Erziehungswissenschaftler, Historiker sowie Interes sierte auf diesen Gebieten.

Autorentext

Dipl.-Hdl., Studium der Wirtschaftspädagogik mit dem Doppelwahlpflichtfach Englisch an der Universität Mannheim; Studienreferendarin für das Lehramt an beruflichen Schulen am Seminar für Didaktik und Lehrerbildung in Karlsruhe.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Handelshochschulen entwickelten sich aus dem Bedürfnis heraus, die kaufmännische Ausbildung zu verbessern, um die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes zu fördern. So auch die Hochschule für Welthandel in Wien. Konnte sie jedoch gerade in der schwierigen Zeit zwischen 1919 und 1942 an Bedeutung gewinnen? Schaffte sie es, sich ständig an neue Gegebenheiten anzupassen? Um diesen Fragestellungen nachzukommen, muss die Hoch­schule für Welthandel in Bezug zur politischen und wirtschaftlichen Ent­wicklung Österreichs gesetzt werden, aber auch ihre Entstehung aus der k. k. Exportakademie darf nicht aus den Augen verloren werden. Daneben erfolgt eine Darstellung ihres organisatorischen Aufbaus einschließlich diverser Än­derungen bis 1942. Darauf aufbauend wird untersucht, ob Änderungen der Studienordnung Auswirkungen auf die Anforderungen an die Hörer hatten. Im Zusammenhang damit steht die Erhebung und Auswertung empirischer Daten zur Entwicklung der Hörerzahlen, der Personal- sowie der Veranstal­tungsstruktur. Insbesondere im Rahmen der Veranstaltungsstruktur stellt sich die Frage, ob durch die Erweiterung der Betriebswirtschaftslehre andere Fä­cher aus der Stundentafel verdrängt wurden. Das Buch richtet sich an Wirt­schaftswissenschaftler, Erziehungswissenschaftler, Historiker sowie Interes­sierte auf diesen Gebieten.

Produktinformationen

Titel: Die Hochschule für Welthandel in Wien
Untertitel: Geschichte und Entwicklung von 1919 bis 1942
Autor:
EAN: 9783639402483
ISBN: 978-3-639-40248-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 124
Gewicht: 203g
Größe: H221mm x B154mm x T12mm
Veröffentlichung: 01.04.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.