Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Balanced Scorecard als Instrument der Strategieimplementierung bei markenorientierten Konsumgüterunternehmen
Anita Röckenwagner

Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,7, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (Wirtscha... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 108 Seiten  Weitere Informationen
20%
61.50 CHF 49.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,7, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Im Rahmen der Arbeit wurde untersucht, inwieweit das Modeinstrument BSC zur Lösung der Strategieimplementierungsprobleme markenorientierter KGU beitragen kann. Das Ziel war es, Antworten darauf zu geben, wie eine BSC für markenorientierte KGU zu gestalten ist und inwieweit das Instrument tatsächlich zur Lösung der bestehenden Probleme dieser Unternehmungen beitragen kann. Dazu wurde zunächst die Strategie markenorientierter KGU als Differenzierungsstrategie mit der differenzierenden Dimension Marke beschrieben. Anschließend wurde die Strategieimplementierung in das Konzept der strategischen Unternehmungsführung eingeordnet. Auf dieser Basis wurden die Strategieimplementierungsprobleme markenorientierter KGU untersucht. Um zu beurteilen, inwieweit die BSC die erläuterten Probleme beheben kann, wurde das Grundmodell von Kaplan und Norton vorgestellt und an die Bedürfnisse markenorientierter KGU hinsichtlich der Struktur angepasst. Die Anpassung hatte zum Ziel, für markenorientierte KGU relevante Perspektiven abzuleiten und über die Herleitung eines markenbezogenen Ursache-Wirkungs-Gefüges eine Grundlage für die Ermittlung konkreter Zielgrößen zu präsentieren. Der aufgezeigten Bedeutung von Markenstärke, Konsumenten und Handel wurde Rechnung getragen, indem im Grundmodell anstelle der traditionellen Kundenperspektive eine Markenperspektive tritt. In der Markenperspektive wird die nicht-monetäre Markenstärke, in der finanziellen Perspektive der Markenwert als zentrale Zielgrößen markenorientierter KGU erfasst. Die Prozess- und Mitarbeiterperspektive beinhalten dem Markenwert vorgelagerte ursächliche Zielgrößen. Da lediglich die Struktur, nicht aber das gesamte BSC-Konzept angepasst wurde, bildet das Modell von Kaplan/Norton die Basis für die grundsätzliche Beurteilung. Für die kritische Würdigung der BSC wurden zunächst Beurteilungskriterien abgeleitet, die sich grob in die Kategorien Kritik an den Modellelementen , Nutzen sowie Kosten zusammenfassen lassen. Der grundsätzliche Nutzen des Instrumentes liegt darin, dass weitgehend bekannte aber noch nicht überzeugend umgesetzte Erkenntnisse der betriebswirtschaftlichen Forschung und Praxis zum Thema Strategieimplementierung und Kennzahlensystemen in einem integrierten und anschaulichen Ansatz zusammenfasst werden. Der durch das Instrument zu erzielende Nutzen liegt dabei schwerpunktmäßig auf der Zielkonkretisierung, der Vermittlung der Strategie sowie der Steuerung und Kontrolle. Hinsichtlich dieser Aspekt kann die BSC maßgeblich zur Lösung der zuvor festgestellten Probleme der Strategieimplementierung markenorientierter KGU beitragen. Darüber hinaus ist das Nutzenpotential, das durch die Förderung von Lernprozessen sowie die Unterstützung eines Stakeholdermanagements erzielt werden kann, als bedeutend zu beurteilen. Dagegen werden die für die Strategieimplementierung besonders wichtige Konflikt- bzw. Widerstandsproblematik der Zielsicherungsprozesse weitgehend vernachlässigt. Auf die Frage der generellen Wirksamkeit des Instruments kommt die Autorin zu dem Schluss, dass die BSC zwar in ihrer Grundkonzeption noch eine Vielzahl von Schachstellen aufweist, jedoch in ihrem Kerngedanken ein Nutzenpotential zu sehen ist. Für markenorientierte KGU ist eine BSC-Einführung daher nur begrenzt als sinnvoll zu beurteilen, da bisherige Forschungen auf die mit der BSC verbundenen Thematiken und Problembereiche nur ansatzweise Antworten geben. Als besonders relevant ist im Rahmen der Zielskonkretisierung die unzureichende Ausarbeitung von mittel- und kurzfristigen Maßnahmenplänen sowie die mangelnde Kompetenzzuweisung zu beurteilen. Hinsichtlich der Steuerung und K...

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Im Rahmen der Arbeit wurde untersucht, inwieweit das Modeinstrument BSC zur Lösung der Strategieimplementierungsprobleme markenorientierter KGU beitragen kann. Das Ziel war es, Antworten darauf zu geben, wie eine BSC für markenorientierte KGU zu gestalten ist und inwieweit das Instrument tatsächlich zur Lösung der bestehenden Probleme dieser Unternehmungen beitragen kann. Dazu wurde zunächst die Strategie markenorientierter KGU als Differenzierungsstrategie mit der differenzierenden Dimension Marke beschrieben. Anschließend wurde die Strategieimplementierung in das Konzept der strategischen Unternehmungsführung eingeordnet. Auf dieser Basis wurden die Strategieimplementierungsprobleme markenorientierter KGU untersucht. Um zu beurteilen, inwieweit die BSC die erläuterten Probleme beheben kann, wurde das Grundmodell von Kaplan und Norton vorgestellt und an die Bedürfnisse markenorientierter KGU hinsichtlich der Struktur angepasst. Die Anpassung hatte zum Ziel, für markenorientierte KGU relevante Perspektiven abzuleiten und über die Herleitung eines markenbezogenen Ursache-Wirkungs-Gefüges eine Grundlage für die Ermittlung konkreter Zielgrößen zu präsentieren. Der aufgezeigten Bedeutung von Markenstärke, Konsumenten und Handel wurde Rechnung getragen, indem im Grundmodell anstelle der traditionellen Kundenperspektive eine Markenperspektive tritt. In der Markenperspektive wird die nicht-monetäre Markenstärke, in der finanziellen Perspektive der Markenwert als zentrale Zielgrößen markenorientierter KGU erfasst. Die Prozess- und Mitarbeiterperspektive beinhalten dem Markenwert vorgelagerte ursächliche Zielgrößen. Da lediglich die Struktur, nicht aber das gesamte BSC-Konzept angepasst wurde, bildet das Modell von Kaplan/Norton die Basis für die grundsätzliche Beurteilung. Für die kritische Würdigung der BSC wurden zunächst Beurteilungskriterien abgeleitet, die sich grob in die Kategorien Kritik an den Modellelementen , Nutzen sowie Kosten zusammenfassen lassen. Der grundsätzliche Nutzen des Instrumentes liegt darin, dass weitgehend bekannte aber noch nicht überzeugend umgesetzte Erkenntnisse der betriebswirtschaftlichen Forschung und Praxis zum Thema Strategieimplementierung und Kennzahlensystemen in einem integrierten und anschaulichen Ansatz zusammenfasst werden. Der durch das Instrument zu erzielende Nutzen liegt dabei schwerpunktmäßig auf der Zielkonkretisierung, der Vermittlung der Strategie sowie der Steuerung [...]

Produktinformationen

Titel: Die Balanced Scorecard als Instrument der Strategieimplementierung bei markenorientierten Konsumgüterunternehmen
Autor: Anita Röckenwagner
EAN: 9783838658698
ISBN: 978-3-8386-5869-8
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: diplom.de
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 108
Gewicht: 167g
Größe: H210mm x B148mm x T7mm
Jahr: 2002

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen