Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der ungarische Revisionismus nach dem Ersten Weltkrieg

  • Fester Einband
  • 318 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Jahrzehnt nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Auslandspropaganda zum Angelpunkt zentraler politischer Aspekte in Ungarn. Sie wa... Weiterlesen
20%
69.00 CHF 55.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Im Jahrzehnt nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Auslandspropaganda zum Angelpunkt zentraler politischer Aspekte in Ungarn. Sie war der wichtigste Ausdruck der ungarischen Revisionspolitik, die die Änderung des Friedensvertrages von Trianon 1920 anstrebte. In ihr spiegelte sich das ungarische Selbstverständnis nach Trianon. Unter dem Blickwinkel Propaganda stellt die Autorin den ungarischen Revisionismus der Jahre 1918-1931 im Spannungsfeld von internationaler Politik, ungarischer Regierungspolitik und nationaler Identität dar.

Produktinformationen

Titel: Der ungarische Revisionismus nach dem Ersten Weltkrieg
Untertitel: Der publizistische Kampf gegen den Friedensvertrag von Trianon (1918-1931)
Autor:
EAN: 9783486562897
ISBN: 978-3-486-56289-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Gruyter, de Oldenbourg
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 318
Gewicht: 648g
Größe: H244mm x B167mm x T21mm
Jahr: 1997