Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Forschung am Menschen. Das Autonomie-Konzept und seine Bedeutung für das ,Informierte Einverständnis'

  • Geheftet
  • 12 Seiten
Essay aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Theologie - Systematische Theologie, Note: 2,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (... Weiterlesen
20%
9.50 CHF 7.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Essay aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Theologie - Systematische Theologie, Note: 2,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Theologische Fakultät), Veranstaltung: Proseminar: Grundfragen der Medizinethik, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich, mit dem Konzept der Autonomie und dessen Bezug zum 'Informierten Einverständnis'. Dafür soll sowohl der Autonomiebegriff als auch der Begriff des 'Informierten Einverständnis' näher beleuchtet werden. Im Anschluss daran soll geklärt werden, inwiefern das Autonomie-Konzept beim 'Informierten Einverständnis' zum Tragen kommt. Abschließend wird auf Autonomie-restringierende Faktoren und Umsetzungsprobleme in der medizinischen Forschungspraxis eingegangen. Als Grundlage dient sowohl das vierte Kapitel des Buches: Principles of Biomedical Ethics von Tom L. Beauchamp und James F. Childress als auch der Text: Die MRT als wissenschaftliche Studienuntersuchung und das Problem der Mitteilung von Zufallsbefunden - Probandenethische Herausforderungen von Dr. Martin Langanke und Pia Erdmann.

Produktinformationen

Titel: Forschung am Menschen. Das Autonomie-Konzept und seine Bedeutung für das ,Informierte Einverständnis'
Autor:
EAN: 9783656728566
ISBN: 978-3-656-72856-6
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Christentum
Anzahl Seiten: 12
Gewicht: 46g
Größe: H211mm x B151mm x T4mm
Jahr: 2014
Auflage: 1. Auflage.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen