Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Wissenschaftstheorie und empirische Forschung. Ansätze zur Lösung des Demarkationsproblems

  • Kartonierter Einband
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 1,7, A... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 1,7, AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Studienarbeit erklärt das Demarkationsproblem in der Wissenschaftstheorie. Die Wissenschaftstheorie steht seit jeher vor einer tiefgreifenden Unterscheidungsproblematik. Anlass hierfür bietet die Frage nach der Gestalt und Beschaffenheit der Wissenschaft und deren Abgrenzung zu Pseudo- oder gar Nicht-Wissenschaft. Wie kann verlässlich und universal gültig festgestellt werden, wann es sich in einer Angelegenheit um Wissenschaft und wann um bloße Behauptungen handelt? Die Begründer und Vordenker verschiedener wissenschaftstheoretischer Strömungen haben sich dieses sogenannten Demarkationsproblems bereits nachdrücklich angenommen und die Abgrenzung von Wissenschaft und Nicht-Wissenschaft intensiv in Theorie und Praxis diskutiert. In dieser Studienarbeit sollen zunächst wichtige Begriffsdefinitionen vorgenommen und das Abgrenzungsproblem der Wissenschaftstheorie im Wesentlichen umrissen werden. Ebenso erfolgt eine Darstellung dieses Problems in den jeweiligen wissenstheoretischen Strömungen. Anschließend werden diverse Lösungsansätze der verschiedenen Theorieschulen vorgestellt sowie deren Implikationen für die Betriebswirtschaftslehre erörtert. Ich argumentiere in dieser Arbeit, dass die Betriebswirtschaftslehre aufgrund ihres anwendungsorientierten und wirtschaftlich-praktischen Selbstverständnisses keine verlässlichen Kausalzusammenhänge zwischen wissenschaftlicher Theorie und empirischer Praxis herzustellen vermag und dass insbesondere strategische und responsive Unternehmensfunktionen wie beispielsweise das Controlling eine klassisch wissenschaftliche Herangehensweise und deren Anwendung auf empirische Ereignisse ersetzen können.

Produktinformationen

Titel: Wissenschaftstheorie und empirische Forschung. Ansätze zur Lösung des Demarkationsproblems
Autor:
EAN: 9783346131249
ISBN: 978-3-346-13124-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 45g
Größe: H210mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2020