Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Anglo-Indian

  • Kartonierter Einband
  • 48 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 45. Kapitel: Cliff Richard, Boris Karloff, Julia Margaret Cameron, Pete Best, Vivien Leigh, Michael Ch... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 45. Kapitel: Cliff Richard, Boris Karloff, Julia Margaret Cameron, Pete Best, Vivien Leigh, Michael Chopra, Julie Christie, Engelbert, Anna Leonowens, Sara Karloff, Richard Nerurkar, Sebastian Coe, Merle Oberon, Russell Peters, Nicollette Sheridan, Ayesha Takia, Gabrielle Anwar, Leslie Claudius, Katrina Kaif, Anand Satyanand, Ravi Kapoor, Diana Quick, Peter Sarstedt, Parminder Nagra, Diana Hayden, Betty Nuthall. Auszug: Boris Karloff, eigentlich William Henry Pratt (* 23. November 1887 in London, im heutigen Bezirk Southwark; + 2. Februar 1969 in Midhurst, West Sussex, England), war ein britischer Theater- und Filmschauspieler. Karloff wurde vor allem als Darsteller in Horrorfilmen bekannt, nachdem er 1931 die Rolle des Monsters in Frankenstein gespielt hatte. Während seines mehr als fünfzig Jahre währenden Berufslebens war er jedoch in unterschiedlichen Rollen im Film, im Fernsehen und auf der Bühne zu sehen sowie im Radio und auf Schallplatte zu hören. Er erhielt Spitznamen wie Karloff the Uncanny (Karloff der Unheimliche) oder The Master of Horror. William Henry Pratt war das jüngste von neun Kindern. Früh verwaist wuchs er bei seinen erheblich älteren Geschwistern auf. Die weitverzweigte, alte angelsächsische Familie Pratt war seit dem Mittelalter in England ansässig und stand traditionell in Diensten der britischen Krone. Sein Vater war als britischer Zollbeamter in Indien tätig, sein Großvater mütterlicherseits war Mitglied der Berittenen Artillerie in Bombay. Seine Mutter war eine Nichte der Frauenrechtlerin und Autorin Anna Leonowens (Anna und der König). Einer seiner Großneffen war der Comic-Autor Hugo Pratt. Auch der Exzentriker, Schauspieler und Autor Quentin Crisp alias Dennis Charles Pratt war mit ihm verwandt. Die Familie Pratt lebte zunächst in Indien, kehrte aber noch vor William Henrys Geburt ohne den Vater nach England zurück. Als Kind lebte Pratt zunächst in verschiedenen Häusern in den Stadtteilen Camberwell, Dulwich und East Dulwich südlich der City of London im heutigen Londoner Borough of Southwark. Die Familie zog häufig um, in welchem Haus genau William Henry geboren wurde, ist ungewiss; nach aktuellen Recherchen des Filmjournalisten Steve Vertlieb war Camberwell der Geburtsort. Später zog die elternlose Familie in das ländlich geprägte Enfield im äußersten Norden von London um. Dort durchlief William Henry erfolgreich eine höhere Schullaufbahn und sollte w

Produktinformationen

Titel: Anglo-Indian
Untertitel: Cliff Richard, Boris Karloff, Julia Margaret Cameron, Pete Best, Vivien Leigh, Michael Chopra, Julie Christie, Engelbert, Anna Leonowens, Sara Karloff, Richard Nerurkar, Sebastian Coe, Merle Oberon, Russell Peters, Nicollette Sheridan
Editor:
EAN: 9781233236855
ISBN: 978-1-233-23685-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 48
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011