Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Angewandte Psychologie

  • Kartonierter Einband
  • 26 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Kapitel: Supervision, Familienpsychologie, Schachpsychologie, Psychologische Beratung, Operative Ps... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Kapitel: Supervision, Familienpsychologie, Schachpsychologie, Psychologische Beratung, Operative Psychologie, Ernährungspsychologie, Medizinische Psychologie, Religionspsychologie, Systemische Supervision, Gutachten, Psychohistorie, Psychologische Kriegführung, Psychomarkt, Handlungs- und Lageorientierung, Politische Psychologie, Sportpsychologie, Hugo-Münsterberg-Medaille. Auszug: Supervision (zu deut. Beobachtung) ist eine Form der Beratung, die einzelne Teams, Gruppen und Organisationen bei der Reflexion und Verbesserung ihres personalen, beruflichen oder ehrenamtlichen Handelns begleitet. Fokus ist je nach Zielvereinbarung die Arbeitspraxis, die Rollen- und Beziehungsdynamik zwischen Supervisand und Klient, die Zusammenarbeit im Team bzw. in der Organisation des Supervisanden usw.. Supervision stammt aus dem sozialen Bereich und wird teilweise auch in der Wirtschaft angewendet. Supervision ist Interaktion, deren Aktoren die Rollen Supervisor , Supervisand und Auftraggeber spielen. Die Aktoren legen in einem Kontrakt die Spielregeln ihrer Zusammenarbeit fest. Aktoren können Einzelpersonen oder soziale Systeme sein. Die Rollen Auftraggeber und Supervisand können in Personalunion gespielt werden. Sind Auftraggeber und Supervisand nicht identisch, wird in der Regel ein sogenannter Dreieckskontrakt abgeschlossen. In diese Vereinbarung werden die Ziele von Auftraggeber und Supervisand eingebunden (Sabine Wengelski-Strock). Die zu reflektierende Praxis umfasst problematische Szenen, die der Supervisand im Beruf, in der Freiwilligenarbeit oder in Bildungssituationen erlebt hat oder auf die er sich vorbereiten will. Die Reflexion fokussiert die Szenen auf das Verhalten und Innenleben der Beteiligten und Betroffenen; auf ihr Miteinander; auf ihre Aufgaben und Vorhaben und/oder auf das Verhältnis des supervidierten Systems zu über-, neben- oder untergeordneten Systemen. Auf der Basis der Reflexion kann der Supervisand Lernziele formulieren, die inner- oder außerhalb der Supervision verfolgt werden können. (Quelle: David Keel, Qualität von Supervision. ) Als Lücke der Definition von Keel mag gesehen werden, dass die Klienten und Patienten, mit welchen Supervisanden aus Beziehungsberufen (Therapie, soziale Arbeit, Seelsorge usw.) arbeiten, nicht abgebildet werden. Er nimmt nicht auf den Dreieckskontrakt Bezug. Gliedert man Supervision am Kri

Produktinformationen

Titel: Angewandte Psychologie
Untertitel: Supervision, Familienpsychologie, Schachpsychologie, Psychologische Beratung, Operative Psychologie, Ernährungspsychologie, Medizinische Psychologie, Religionspsychologie, Systemische Supervision, Gutachten, Psychohistorie
Editor:
EAN: 9781158759538
ISBN: 978-1-158-75953-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 26
Gewicht: 72g
Größe: H246mm x B187mm x T5mm
Jahr: 2012