Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Angelsachse

  • Kartonierter Einband
  • 52 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 51. Kapitel: Angelsächsischer König, Haus Wessex, Edgitha, Sexburga, Eduard der Bekenner, Æt... Weiterlesen
20%
24.90 CHF 19.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 51. Kapitel: Angelsächsischer König, Haus Wessex, Edgitha, Sexburga, Eduard der Bekenner, Æthelred, Willibald von Eichstätt, Eduard der Märtyrer, Alfred der Große, Edmund I., Æthelthryth, Harald II., Æthelstan, Æthelwulf, Margareta von Schottland, Uhtred, Egbert von Wessex, Thyra Danebod, Edgar Ætheling, Cedd, Hilda von Whitby, Eduard der Ältere, Edmund II., Eoban, Ecgwine, Eardulf von Lindisfarne, Ælfgar, Eni, Caedwalla, Higbald von Lindisfarne, Cerdic, Symeon von Durham, Aldhun von Durham, Morcar, Waltheof II., Earl of Northumbria, Erkenwald, Æthelbald, Cynewulf von Lindisfarne, Eadhæd, Æthelbert, Eadwig, Eadred, Edith Swanneck, Eadmund von Durham, Ceawlin, Edgifa von Wessex, Æthelwine, Wulfstan, Sicga, Eduard Ætheling, Cynegils, Ealmund, Egbert von Lindisfarne, Copsi, Cenwalh, Æscwine, Centwine, Cynric, Cwichelm, Ceolwulf, Mul, Cenfus. Auszug: Eduard der Bekenner (englisch: Edward the Confessor) (* um 1004 in Islip, Oxfordshire; + 5. Januar 1066 in London) war von 1042 bis 1066 König von England. Nach seinem Tod wurde er als Heiliger verehrt. Eduard der Bekenner, Darstellung in einer mittelalterlichen Miniatur Eduard war der Sohn Æthelred II. des Unberatenen aus dem Haus Wessex und der normannischen Herzogstochter Emma. Seine Geschwister waren Alfred (+ 1036) und Goda, (auch Guda, Godgifu; * 1004, + um 1047; 8 1. Drogo von Mantes 82.(1035) Eustach II. von Boulogne). Sein Halbbruder Edmund II. Eisenseite (* um 989; + 1016) war 1016 kurzzeitig König von England. Er hatte zahlreiche weitere Halbgeschwister väterlicherseits. Seine verwitwete Mutter heiratete 1017 Knut den Großen, mit dem sie seine Halbgeschwister Hardeknut (* 1018 + 8. Juni 1042), seinen Vorgänger als englischer König, und Gunhild (* 1019 + 18. Juli 1038), die Frau des Herzogs von Bayern und späteren deutschen Kaisers Heinrich III., hatte. Sven (um 1016-1036, Jarl von Norwegen 1029-1035) und Harald Harefoot (um 1016-1040, König von England 1037-1040) wurden durch diese Verbindung seine Stiefbrüder. Er heiratete 1045 Edith von Wessex, Tochter des Grafen Godwin von Wessex, doch blieb er kinderlos. Das angebliche Wappen Eduards des Bekenners wurde erstmals in der Chronica Majora des Matthäus Paris (13. Jahrhundert) dargestellt.Als Sven Gabelbart mit seinem Sohn Knut dem Großen und einer riesigen Streitmacht 1013 in England landete, floh Æthelred mit seiner Frau Emma und den Söhnen Eduard und Alfred zu seinem Schwager Richard II. der Gute in die Normandie. Nach dem Tod von Sven Gabelbart am 3. Februar 1014 erkannten die Engländer dessen Sohn Knut nicht als König an, sondern riefen Æthelred aus dem Exil zurück. Æthelred schickte Eduard mit einer Gesandtschaft nach England um seine erneute Thronbesteigung vorzubereiten. Nach Æthelreds Tod 1016 folgte sein Halbbruder Edmund Eisenseite auf dem Thron, der jedoch noch im selben Jahr starb. Während der

Produktinformationen

Titel: Angelsachse
Untertitel: Angelsächsischer König, Haus Wessex, Edgitha, Sexburga, Eduard der Bekenner, Æthelred, Willibald von Eichstätt, Eduard der Märtyrer, Alfred der Große, Edmund I., Æthelthryth, Harald II., Æthelstan, Æthelwulf, Margareta von Schottland
Editor:
EAN: 9781158759262
ISBN: 978-1-158-75926-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 52
Gewicht: 86g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel