Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

tif

  • Fester Einband
  • 131 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Manchmal scheint es, als ob die mit enormer Geschwindigkeit vonstatten gehende Entwicklung neuer Medien Vertrautes wie das Radio o... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Manchmal scheint es, als ob die mit enormer Geschwindigkeit vonstatten gehende Entwicklung neuer Medien Vertrautes wie das Radio oder die klassische Fotografie ins Abseits gestellt habe. Oder leben die alten Medien in den neuen Apparaturen weiter, pflanzen sich durch sie gewissermaßen nur fort? Werden sie also gar nicht aufgesaugt und zum bloßen Funktionsmittel degradiert, wie mancher befürchtet? Angélique Bolter und Peter Rummel fragen sich in ihrem innovativen Werk, welche Perspektiven sich an diesem Punkt der Entwicklung für die Fotografie ergeben. Dabei verknüpfen sie medientheoretische, kunsthistorische und ästhetische Betrachtungsweisen. Wenn das veränderte Verhältnis von Fotografie zu Malerei und "neuen Medien" akzeptiert statt bloß beklagt wird, wie lässt sich das Spektrum der künstlerischen Fotografie gerade dadurch erweitern?.tif versucht markante Entwicklungsstränge zu markieren und zu analysieren. Die zentralen Untersuchungsaspekte - Remediation, Synästhesie und Mutation - werden anhand von ausgesuchten Beispielen zeitgenössischer Fotokunst veranschaulicht, u.a. die Positionen von Cindy Sherman, John Hillard, Thomas Ruff, Mariko Mori. Wechselwirkungen zwischen den konzeptionellen Anliegen der Künstler und gesellschaftlichen, kulturellen und technischen Verschiebungen sowie sich wandelnde Rezeptionsverhältnisse werden deutlich; tatsächlich scheint die Fotokunst durch das Aufkommen der neuen Medien eher belebt worden zu sein. Ist es denkbar, dass sie an diesem Punkt in ähnlicher Weise befreit wird wie einst die Malerei infolge des Aufkommens der Fotografie?

Autorentext

Angélique Bolter, geb. 1978 in Überlingen, Bildhauerin, war nach ihrem Studium an der Merz Akademie, das sie 2004 mit dem Master of Arts in European Media absolvierte, als Assistentin der künstlerischen Leitung des Künstlerhauses Stuttgart tätig. Sie lebt und arbeitet als Grafikerin in Paris. Peter Rummel, geb. 1979 in Stuttgart, studierte Kommunikationsdesign an der Merz Akademie Stuttgart. Er arbeitet seit seinem Abschluss 2004 als freier GrafikDesigner in Stuttgart und gründete 2005 das Taschenlabel "Fuchs".



Klappentext

Angélique Bolter und Peter Rummel gehen der Frage nach, welche Perspektiven sich heute für die Fotografie ergeben und berücksichtigen dabei medientheoretische, kunsthistorische und ästhetische Betrachtungsweisen. An herausragenden Werken aktueller Fotokunst - u. a. Cindy Sherman, John Hillard, Thomas Ruff, Mariko Mori - veranschaulichen sie ihre zentralen Untersuchungsaspekte Remediation, Synästhesie und Mutation. .tif macht deutlich, wie das Aufkommen der Neuen Medien die Fotokunst nicht etwa verdrängt hat, sondern sie eher zu inspirieren scheint. Eröffnen die Neuen Medien nicht vielmehr sogar die Chance, das Spektrum der künstlerischen Fotografie zu erweitern?

Produktinformationen

Titel: tif
Untertitel: Remediation / Synästhesie / Mutation
Autor:
EAN: 9783937982106
ISBN: 978-3-937982-10-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: Merz Akademie
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 131
Gewicht: 1063g
Größe: H340mm x B253mm x T21mm
Jahr: 2005

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen