Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Persönlichkeitsschutz durch Presseselbstkontrolle
Angelika Schwetzler

"Missachtung von Persönlichkeitsrechten - Der Deutsche Presserat spricht insgesamt fünfRügen aus" - angesichts dieser und ähnlich ... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 472 Seiten  Weitere Informationen
20%
129.00 CHF 103.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

"Missachtung von Persönlichkeitsrechten - Der Deutsche Presserat spricht insgesamt fünfRügen aus" - angesichts dieser und ähnlich lautender Mitteilungen, die der Deutsche Presserat, eine Selbstkontrollinstitution der deutschen Presse, regelmäßig veröffentlicht, stellen sich folgende Fragen: Was ist Selbstkontrolle? Wie arbeitet der Deutsche Presserat? An welchen Maßstäben orientiert er sich bei der Prüfung von Persönlichkeitsverletzungen?Ausgehend vom Persönlichkeitsschutz durch die Rechtsordnung beantwortet Angelika Schwetzler diese Fragen umfassend in der vorliegenden Untersuchung. Sie zeigt insbesondere den bisher kaum wahrgenommenen Paradigmenwechsel von der rechtlichen Unverbindlichkeit des Selbstkontrollsystems hin zur teilweisen Verbindlichkeit auf. Insgesamt ergibt die Analyse, daß die Presseselbstkontrolle ein effektives, zukunftsfähiges Modell ist, das im Bereich des Persönlichkeitsschutzes - die Realisierung gewisser, in der Arbeit vorgeschlagener Reformen vorausgesetzt - das rechtliche Schutzinstrumentarium sinnvoll ergänzen, wenn nicht sogar mit ihm konkurrieren kann.

Klappentext

"Missachtung von Persönlichkeitsrechten - Der Deutsche Presserat spricht insgesamt fünf Rügen aus" - angesichts dieser und ähnlich lautender Mitteilungen, die der Deutsche Presserat, eine Selbstkontrollinstitution der deutschen Presse, regelmäßig veröffentlicht, stellen sich folgende Fragen: Was ist Selbstkontrolle? Wie arbeitet der Deutsche Presserat? An welchen Maßstäben orientiert er sich bei der Prüfung von Persönlichkeitsverletzungen? Ausgehend vom Persönlichkeitsschutz durch die Rechtsordnung beantwortet Angelika Schwetzler diese Fragen umfassend in der vorliegenden Untersuchung. Sie zeigt insbesondere den bisher kaum wahrgenommenen Paradigmenwechsel von der rechtlichen Unverbindlichkeit des Selbstkontrollsystems hin zur teilweisen Verbindlichkeit auf. Insgesamt ergibt die Analyse, daß die Presseselbstkontrolle ein effektives, zukunftsfähiges Modell ist, das im Bereich des Persönlichkeitsschutzes - die Realisierung gewisser, in der Arbeit vorgeschlagener Reformen vorausgesetzt - das rechtliche Schutzinstrumentarium sinnvoll ergänzen, wenn nicht sogar mit ihm konkurrieren kann.



Inhalt

1. Einleitung - 2. Zivilrechtliche Ansprüche wegen Persönlichkeitsverletzungen - 3. Verfassungsrechtlicher Rahmen für den Persönlichkeitsschutz durch Presseselbstkontrolle: Das allgemeine Persönlichkeitsrecht - Die Kommunikationsfreiheiten - Relevanz der Grundrechte für die Rechtsbeziehungen zwischen Privaten - Die Auflösung der Grundrechtskollision zwischen allgemeinem Persönlichkeitsrecht und Pressefreiheit im Rahmen der einfachgesetzlichen Normen des Privatrechts - Schlußfolgerungen aus den verfassungsrechtlichen Vorgaben für den Persönlichkeitsschutz durch Selbstkontrolleinrichtungen - 4. Begriff und Erscheinungsformen der Selbstkontrolle - 5. Der Deutsche Presserat als Selbstkontrolleinrichtung der deutschen Presse: Eingrenzung des Untersuchungsgegenstandes - Historische Entwicklung der Presseselbstkontrolle in Deutschland - Die Aufgaben und das Selbstverständnis des Deutschen Presserats - Organisation und Finanzierung - Das Beschwerdeverfahren - Die Einordnung des Deutschen Presserats bzw. seines Trägervereins als Selbstkontrolleinrichtung - Rechtliche Würdigung des Trägervereins des Deutschen Presserats und seiner Gremien - 6. Der Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch den Deutschen Presserat und die Beschwerdeausschüsse: Persönlichkeitsschutz durch die Publizistischen Grundsätze (Pressekodex) und die Richtlinien für die publizistische Arbeit - Vergleich der Spruchpraxis zu Ziffer 9 Pressekodex mit der Rechtslage - Der Beitrag von Verfahren und Sanktionen der Presseselbstkontrolle zum Persönlichkeitsschutz - 7. Ansätze für die Reform der Presseselbstkontrolle - insbesondere mit dem Ziel der Verbesserung des Persönlichkeitsschutzes: Die Bandbreite der Reformvorschläge zur Presse(selbst)kontrolle - Lösung der Probleme der Presseselbstkontrolle durch systemimmanente Reformen - 8. Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse - Anhang I-III, Literatur- und Sachverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Persönlichkeitsschutz durch Presseselbstkontrolle
Untertitel: Unter besonderer Berücksichtigung des Ehrenschutzes
Autor: Angelika Schwetzler
EAN: 9783428116379
ISBN: 978-3-428-11637-9
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 472
Gewicht: 622g
Größe: H233mm x B157mm x T24mm
Jahr: 2014

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen