Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Jericho

  • Kartonierter Einband
  • 160 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(4) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(1)
(3)
(0)
(0)
powered by 
Das Porträt einer Stadt. Ein meisterhaft erzähltes Stück Literatur. Eine wehmütige Liebesgeschichte.Eine wehmütige Liebesgeschicht... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Das Porträt einer Stadt. Ein meisterhaft erzähltes Stück Literatur. Eine wehmütige Liebesgeschichte.

Eine wehmütige Liebesgeschichte Jericho - Traumgebilde und heißumkämpfter Ort inmitten der Judäischen Wüste. Angelika Schrobsdorff erzählt von "ihrem" Jericho, von Liebe und Leidenschaft, von Kummer und Hoffnungslosigkeit, von immer neuen Träumen und von der konkreten Wirklichkeit. Mit Distanz und zärtlicher Ironie berichtet sie auch von den verschiedenartigsten Menschen. So wird dieses Porträt einer Stadt zu einem meisterhaft erzählten Stück Literatur, zu einer wehmütigen Liebesgeschichte.

Jericho - Traumgebilde und heißumkämpfter Ort inmitten der Judäischen WüsteAngelika Schrobsdorff erzählt von »ihrem« Jericho, von Liebe und Leidenschaft, von Kummer und Hoffnungslosigkeit, von immer neuen Träumen und von der konkreten Wirklichkeit. Mit Distanz und zärtlicher Ironie berichtet sie auch von den verschiedenartigsten Menschen. So wird dieses Porträt einer Stadt zu einem meisterhaft erzählten Stück Literatur, zu einer wehmütigen Liebesgeschichte.


Autorentext

Angelika Schrobsdorff wurde am 24. Dezember 1927 in Freiburg im Breisgau geboren.1939 musste sie mit ihrer jüdischen Mutter aus Berlin nach Sofia emigrieren. Ihre Großeltern wurden in Theresienstadt ermordet. 1947 kehrte sie aus Bulgarien nach Deutschland zurück. Ihr erster Roman, 'Die Herren', sorgte 1961 wegen seiner Freizügigkeit für Aufruhr. 1971 heiratete sie in Jerusalem den Filmemacher Claude Lanzmann, wohnte danach in Paris und München und beschloss 1983, nach Israel auszuwandern. 2006 zog sie nach Berlin, wo sie im Juli 2016 verstarb.

Angelika Schrobsdorffs erfolgreichstes Buch ist der Bestseller »Du bist nicht so wie andre Mütter«, der bislang allein im Taschenbuch fast 500.000 mal verkauft und mit Katja Riemann in der Hauptrolle verfilmt wurde. Im Deutschen Taschenbuch Verlag sind zahlreiche ihrer Bücher erschienen, neben »Du bist nicht so wie andre Mütter« u.a. Jericho. Eine Liebesgeschichte und Jerusalem war immer eine schwere Adresse. In Originalausgabe erschienen bei dtv Grandhotel Bulgaria. Heimkehr in die Vergangenheit, das von einer bewegenden Reise der Autorin 1997 nach Bulgarien, dem Land ihres Exils 1939 bis 1947, erzählt, sowie der Erzählungsband Von der Erinnerung geweckt. Ihr Werk wurde in mehrere Sprachen übersetzt.

2007 wurde sie vom Deutschen StaatsbürgerinnenVerband als Frau des Jahres ausgezeichnet. Die Jurybegründung: »Wir ehren Frau Angelika Schrobsdorff für ihr schriftstellerisches Gesamtwerk, in dem sie den Zeitgeist verschiedener Abschnitte der jüngeren Geschichte lebensnah gradlinig darstellt und uns damit und besonders mit ihrem Buch Du bist nicht so wie andre Mütter zeitgeschichtliche Dokumentationen und eine tiefgreifende, berührende Beschreibung ihrer Familiengeschichte und ihres persönlichen Lebensweges präsentiert.«



Klappentext

Eine wehmütige Liebesgeschichte

Jericho - Traumgebilde und heißumkämpfter Ort inmitten der Judäischen Wüste. Angelika Schrobsdorff erzählt von »ihrem« Jericho, von Liebe und Leidenschaft, von Kummer und Hoffnungslosigkeit, von immer neuen Träumen und von der konkreten Wirklichkeit. Mit Distanz und zärtlicher Ironie berichtet sie auch von den verschiedenartigsten Menschen. So wird dieses Porträt einer Stadt zu einem meisterhaft erzählten Stück Literatur, zu einer wehmütigen Liebesgeschichte.



Zusammenfassung

Eine wehmütige Liebesgeschichte


Jericho - Traumgebilde und heißumkämpfter Ort inmitten der Judäischen Wüste. Angelika Schrobsdorff erzählt von »ihrem« Jericho, von Liebe und Leidenschaft, von Kummer und Hoffnungslosigkeit, von immer neuen Träumen und von der konkreten Wirklichkeit. Mit Distanz und zärtlicher Ironie berichtet sie auch von den verschiedenartigsten Menschen. So wird dieses Porträt einer Stadt zu einem meisterhaft erzählten Stück Literatur, zu einer wehmütigen Liebesgeschichte.

Leseprobe

Lange bevor ich Jericho mit eigenen Augen sehen durfte, hörte ich meine deutsch-jüdischen Freunde, Zionisten, die in den dreißiger Jahren nach Palästina ausgewandert waren, davon erzählen. Zu jener Zeit war Palästina noch britisches Mandat und die Hügel Jerusalems ein karges, steiniges, unfruchtbares Gebiet, wo die Heiligtümer dreier Religionen so zahlreich waren wie das Wasser knapp und wo der Haß zwischen Juden und Arabern in dem Maße blühte, in dem das Land verdorrte. Nur in der Oase Jericho, die Juden, Araber und Engländer gleichermaßen anzog, muß es harmonisch zugegangen sein. Dort herrschte weder Winter noch Unfrieden, und die Fruchtbarkeit der Natur schien die Feinde auf andere und zweifellos bessere Gedanken gebracht zu haben als auf die, die sich ihnen beim Anblick der Steine und der herben Unnahbarkeit Judäas aufdrängten. Ich, die ich zum erstenmal 1961 nach Jerusalem und damit in eine geteilte, ärmliche, wenngleich faszinierende Stadt gekommen war, hätte viel darum gegeben, einmal nach Jericho fahren zu dürfen. Aber da waren inzwischen die Jordanier.
Jericho, angeblich die älteste Stadt der Welt, scheint seit jeher von Dramen und Geheimnissen umwittert, von Erdbeben, Seuchen und Kriegen erschüttert worden zu sein. Aber sie hat auch Perioden großen Wohlstands erlebt, wie etwa im 15. Jahrhundert vor der Zeit...

Produktinformationen

Titel: Jericho
Untertitel: Eine Liebesgeschichte
Autor:
EAN: 9783423123174
ISBN: 978-3-423-12317-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: DTV
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 160
Gewicht: 176g
Größe: H193mm x B121mm x T14mm
Jahr: 1997
Auflage: 8. Aufl.
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel