Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mythos Tarnewitz

  • Kartonierter Einband
  • 187 Seiten
Die Halbinsel Tarnewitz (Ostseebad Boltenhagen) war ein Ort technischer Höchstleistungen und menschlicher Tragödien. Heute befinde... Weiterlesen
20%
23.90 CHF 19.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die Halbinsel Tarnewitz (Ostseebad Boltenhagen) war ein Ort technischer Höchstleistungen und menschlicher Tragödien. Heute befindet sich auf dem einstigen Flugplatz aus dem Dritten Reich ein weiträumiges Urlaubsareal, die "Weiße Wiek". Doch nach wie vor ranken sich Mythen und Legenden um diese Halbinsel. Was ist dran an vergrabenen Schätzen, versteckten Akten, geheimen Bunkern? Die Autorin befragte Zeitzeugen und Experten, entdeckte in Privatarchiven weitgehend unbekannte Fotos und aufschlussreiche Dokumente über die geheime Erprobungsstelle der Nazi-Luftwaffe. Entstanden ist ein spannender Exkurs von 1935 bis in unsere Tage. Ein Dokumentar-Report, der auch in seiner 5. Auflage Unbekanntes zutage fördert.

Autorentext
Angelika Rätzke lebt seit 2001 in Boltenhagen, dem Ort, mit dem sie ihre schönsten Kindheitserinnerungen verbindet. Die diplomierte Journalistin war Fernsehkritikerin der Berliner Zeitung und arbeitete als Kulturredakteurin für Fernseh-Illustrierte in Berlin und Hamburg.

Leseprobe
Jeder Ort hat sein Geheimnis. Manchmal ist es ein Haus. Oder ein Platz. Oder eine Insel. Stätten voller Geschichten. Auch das Ostseebad Boltenhagen hat so einen Ort. Es ist der alte Flugplatz auf der Halbinsel Tarnewitz. Ein künstlich angelegtes Eiland, das 1935 aus der Ostsee entstand. Neben Peenemünde, Rechlin und Travemünde wurde es eine geheime Erprobungsstelle für Flugzeugbordwaffen aller Art. Tarnewitz - ein Ort technischer Höchstleistungen, aber auch ein Ort menschlicher Tragödien. Heute erinnert nichts mehr an den militärischen Flugplatz. Statt Schießhallen und Rollfeld prägen jetzt Hotels, Yacht- und Fischereihafen das Bild. Doch der Mythos Tarnewitz ist geblieben. Immer noch wird von vergrabenen Schätzen, versteckten Akten und geheimen Bunkern erzählt. Was ist dran an jenen Geschichten? Antworten gibt dieses Buch, das nun schon in 5. Auflage erscheint. Es stützt sich im Wesentlichen auf wenig bekanntes, mitunter sogar bisher unveröffentlichtes Material. Dazu zählt in dieser aktualisierten Ausgabe zum Beispiel ein Interview mit dem 96-jährigen Wilhelm Baumann im Juli 2016, dem vermutlich letzten Überlebenden der E-Stelle. Er war dort als junger Mann als Luftwaffenangestellter tätig. Auch der Aktenordner mit seltenen Dokumenten der Familie Göttsche, die Sohn Norwid im Nachlass seines Vaters fand und dem Boltenhagen Verlag zur Verfügung stellte, geben Auskunft über das Leben mit der E-Stelle. Hinzu kommen die akribischen Aufzeichnungen von Heinz Schäfer, damals Leiter des Optischen Labors. Es gibt also wieder überraschende Dokumente, erstmals veröffentlichte Fotos und spannenden Lesestoff. Angelika Rätzke, im September 2016

Produktinformationen

Titel: Mythos Tarnewitz
Untertitel: Geheimnisse einer Halbinsel
Autor:
EAN: 9783937723242
ISBN: 978-3-937723-24-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Boltenhagen Verlag
Genre: Zeigeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 187
Gewicht: 276g
Größe: H185mm x B128mm x T12mm
Veröffentlichung: 22.09.2016
Jahr: 2016
Auflage: 5. erweiterte und aktualisierte Auflage
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen