Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Skarabäen des 1. Jahrtausends
Angelika Lohwasser

Der Skarabäus, in Ägypten ab dem Mittleren Reich in Massenproduktion gefertigt, wurde im 1. Jahrtausend v. Chr. in der Alten Welt ... Weiterlesen
Fester Einband, 200 Seiten
20%
87.00 CHF 69.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Der Skarabäus, in Ägypten ab dem Mittleren Reich in Massenproduktion gefertigt, wurde im 1. Jahrtausend v. Chr. in der Alten Welt geradezu inflationär. Zusätzlich zur Produktion in und für Ägypten begannen Werkstätten, insbesondere in Naukratis, diese kleinen Objekte für die Mittelmeerwelt her zu stellen. Daneben entwickelte sich die seit der Mittelbronzezeit ebenfalls reichlich belegte Produktion von Siegelamuletten in Vorderasien weiter. Die eisenzeitlichen Produktionen sind jedoch im Vergleich zu denen des 2. Jahrtausends sowohl für den ägyptischen Kulturraum als für Vorderasien deutlich weniger erforscht. In einem Workshop in Münster trafen sich Spezialisten aus den Bereichen Ägyptologie, Vorderasiatische Archäologie und Klassische Archäologie, um das Forschungspotential von Skarabäen des 1. Jahrtausends zu diskutieren und jüngste Untersuchungsergebnisse vorzustellen. So sind in diesem Sammelband erstmalig Studien zu Skarabäen des 1. Jahrtausends aus der Großregion des östlichen Mittelmeerraumes unter Einbeziehung von Ägypten und Nubien vereint und deuten den globalen Charakter dieser spezifischen Artefaktgruppe an. While the production of scarabs had started in the early Middle Kingdom in Egypt, it increased tremendously during the first millennium BCE throughout the ancient world. In addition to the production in and for Egypt, new workshops, especially at Naukratis, started to manufacture these small objects for consumption in the entire Mediterranean area. The Western Asiatic production of seal amulets, attested since the Middle Bronze Age, continued to flourish during the Iron Age. In contrast to second-millennium scarabs, however, the first-millennium production both in Egypt and the Near East has hardly been investigated. The present volume results from a gathering of specialists in Egyptology, Near Eastern archaeology and classical archaeology at the University of Münster, to discuss the research potential of first-millennium scarabs and to present the results of recent research. For the first time, studies on Iron Age scarabs covering the whole eastern Mediterranean world, including Egypt and Nubia, are brought together in one volume, demonstrating the global character of this specific artefact group during the first millennium BCE.

Autorentext

Angelika Lohwasser ist seit 2009 Professorin für Ägyptologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Von 2008-2012 leitete sie das Projekt "Der ägyptische Skarabäus im 1. Jahrtausend v. Chr. Eine Untersuchung zu Typologie, Chorologie und Chronologie eines transkulturellen Mediums".



Klappentext

Der Skarabäus, in Ägypten ab dem Mittleren Reich in Massenproduktion gefertigt, wurde im 1. Jahrtausend v. Chr. in der Alten Welt geradezu inflationär. Zusätzlich zur Produktion in und für Ägypten begannen Werkstätten, insbesondere in Naukratis, diese kleinen Objekte für die Mittelmeerwelt her­zu­stellen. Daneben entwickelte sich die seit der Mittelbronzezeit ebenfalls reichlich belegte Produktion von Siegelamuletten in Vorderasien weiter. Die eisenzeitlichen Produktionen sind jedoch - im Vergleich zu denen des 2. Jahrtausends - sowohl für den ägyptischen Kulturraum als für Vorderasien deutlich weniger erforscht. In einem Workshop in Münster trafen sich Spezialisten aus den Bereichen Ägyptologie, Vorderasiatische Archäologie und Klassische Archäologie, um das Forschungspotential von Skarabäen des 1. Jahrtausends zu diskutieren und jüngste Untersuchungsergebnisse vorzustellen. So sind in diesem Sammelband erstmalig Studien zu Skarabäen des 1. Jahrtausends aus der Großregion des östlichen Mittelmeerraumes unter Einbeziehung von Ägypten und Nubien vereint und deuten den globalen Charakter dieser spezifischen Artefaktgruppe an. While the production of scarabs had started in the early Middle Kingdom in Egypt, it increased tremendously during the first millennium BCE throughout the ancient world. In addition to the production in and for Egypt, new workshops, especially at Naukratis, started to manufacture these small objects for consumption in the entire Mediterranean area. The Western Asiatic production of seal amulets, attested since the Middle Bronze Age, continued to flourish during the Iron Age. In contrast to second-millennium scarabs, however, the first-millennium production both in Egypt and the Near East has hardly been investigated. The present volume results from a gathering of specialists in Egyptology, Near Eastern archaeology and classical archaeology at the University of Münster, to discuss the research potential of first-millennium scarabs and to present the results of recent research. For the first time, studies on Iron Age scarabs covering the whole eastern Mediterranean world, including Egypt and Nubia, are brought together in one volume, demonstrating the global character of this specific artefact group during the first millennium BCE.

Produktinformationen

Titel: Skarabäen des 1. Jahrtausends
Untertitel: Ein Workshop in Münster am 27. Oktober 2012
Editor: Angelika Lohwasser
Autor: Angelika Lohwasser
EAN: 9783727817557
ISBN: 978-3-7278-1755-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Paulusverlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 200
Gewicht: 449g
Größe: H235mm x B160mm
Veröffentlichung: 01.01.2015
Jahr: 2015

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen