Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der schöne Schein als Wahrheit und Parteilichkeit

  • Kartonierter Einband
  • 384 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Was ist marxistische Ästhetik? Warum und mit welchem Recht nennt sie sich materialistisch? Hatte Karl Marx ein "ästhetisches ... Weiterlesen
20%
99.00 CHF 79.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Was ist marxistische Ästhetik? Warum und mit welchem Recht nennt sie sich materialistisch? Hatte Karl Marx ein "ästhetisches System"? Friedrich Engels - ein "Gegner der Tendenzpoesie"? Balzac, Bredel und die Expressionisten - wie tauglich ist der Realismus Georg Lukács' als Formkriterium? Die Autorin untersucht in einer kritischen logischen Rekonstruktion der Argumentationsstruktur zentraler Texte das erkenntnistheoretische Verhältnis von Wahrheit und Schönheit bei den Klassikern des Marxismus - Marx, Engels und Lukács.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Karl Marx und das Verhältnis von Wahrheit und Schönheit - Friedrich Engels und ein «Triumph» in der Literatur - Georg Lukács und der (sozialistische) Realismus.

Produktinformationen

Titel: Der schöne Schein als Wahrheit und Parteilichkeit
Untertitel: Zur Kritik der marxistischen Ästhetik und ihres Realismusbegriffs
Autor:
EAN: 9783631418925
ISBN: 978-3-631-41892-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 384
Gewicht: 496g
Größe: H211mm x B151mm x T21mm
Jahr: 1989
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel