Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Musikästhetik der Klassischen Moderne

  • Paperback
  • 385 Seiten
Nachdem seit kurzem der einschlägige Briefwechsel von Thomas Mann und Theodor W. Adorno vorliegt, geht es in Abels Untersuch... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Die Auslieferung kann sich um einige Tage verzögern.

Beschreibung

Klappentext

Nachdem seit kurzem der einschlägige Briefwechsel von Thomas Mann und Theodor W. Adorno vorliegt, geht es in Abels Untersuchung um dessen musikästhetischen Kern, um die in dem Roman "Doktor Faustus" gemeinsam vorgelegte Interpretation der Zwölftontechnik. Am Beispiel der Musik thematisiert der Roman die Situation und Krise der Kunst der Moderne. Nach dem Zerfall der traditionellen Darstellungssysteme, insbesondere der Auflösung der Dur-Moll-Tonalität, stellt sich nicht nur in der Musik die Frage nach neuen, Zusammenhang garantierenden Strukturen. Eine der kohärentesten war die Zwölftontechnik Arnold Schönbergs. Sie wurde von Thomas Mann und Adorno als "System" totalitären Charakters interpretiert, während Schönberg die Komposition mit zwölf nur aufeinander bezogenen Tönen als "Methode" verstanden wissen wollte, die nach Auflösung der traditionellen Tonalität Zusammenhang etablieren sollte.

Produktinformationen

Titel: Musikästhetik der Klassischen Moderne
Untertitel: Thomas Mann - Theodor W. Adorno - Arnold Schönberg
Autor:
EAN: 9783770537570
ISBN: 978-3-7705-3757-0
Format: Paperback
Herausgeber: Fink Wilhelm GmbH + Co.KG
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 385
Gewicht: 653g
Größe: H231mm x B159mm x T32mm
Veröffentlichung: 01.11.2003
Jahr: 2003
Auflage: 1. Aufl. 10.2003
Land: DE