Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Zweifel

  • Fester Einband
  • 120 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Eigentlich könnte er sich zufrieden zurücklehnen und sein Lebenswerk betrachten. Daß Francisco Melt n, der seiner... Weiterlesen
20%
13.90 CHF 11.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Eigentlich könnte er sich zufrieden zurücklehnen und sein Lebenswerk betrachten. Daß Francisco Melt n, der seinerzeit verfemte Barockmaler, endlich in seinem Rang anerkannt wird, ist einzig und allein ihm, Don C sar Rinconeda, zu verdanken. Dem Maestro und seinem asketisch-expressiven Werk hat er fast sein ganzes Leben gewidmet. Mit der Leidenschaft des liebenden Blicks und gegen die Arroganz der Akademie hat er über ihn gearbeitet und - Triumph des wahren Kenners - sein letztes Stilleben in einem heruntergekommenen Grafenpalast aufgestöbert. Das gehört nun ihm, das gibt er nicht mehr frei. Da kommt von Norden der Brief einer jungen Skandinavierin, die in drolligem Spanisch und mit bedrohlicher Akkuratesse die Behauptung aufstellt, ebendies ausnehmend männlich-karge Stilleben mit der Signatur F. M. stamme in Wahrheit von der italienischen Malerin Frasquina Mazzanzini. Don C sar Rinconeda muß handeln. Und er handelt mit pedantischer Planmäßigkeit und mit der Entschlossenheit des Liebenden, der sich in der Gestalt des Barockmalers vollkommen gespiegelt sieht. Er lädt Brunhild Cornelius Björnstrom zu sich ein in den mörderisch heißen kastilischen August ...Eine Nacht und den folgenden Tag erzählt dieser funkelnde kleine Roman. Ein kantiges Temperament, dieser hochgebildete Don C sar Rinconeda, ein Polterer von Gnaden (und um so polternder, je mehr er sein Lebenswerk bedroht sieht). Und wie listig versteht es die Autorin, indem sie sich ganz in ihn hineinversetzt, männliche und weibliche, südlich-barocke und nordisch-aufklärerische Sicht gegeneinander zu hetzen! Eine brisante Begegnung, ein erheiternd boshaftes Phantasiestück.

Autorentext
Á;ngeles Saura (*1947, Madrid) stammt aus einer berü;hmten Kü;nstler- und Literatenfamilie, sie ist die jü;ngere Schwester des 1998 verstorbenen Malers Antonio Saura und des Filmregisseurs Carlos Saura. Sie hat Politologie studiert und schon vor vielen Jahren das Schreiben fü;r sich entdeckt, doch erst 2001 trat sie mit ihrem ersten Roman an die Ö;ffentlichkeit: La duda (dt. Der Zweifel).

Die Idee zu Der Zweifel entstand 1995 bei einem Prado-Besuch mit ihrem Bruder Antonio vor dem Bildnis Philipp II.; neueste Erkenntnisse hatten ergeben, daß; das lange Zeit dem spanischen Renaissancemaler Sá;nchez Coello zugeschriebene Porträ;t in Wirklichkeit von der Italienerin Sofonisba Anguisciola gemalt worden war. In ausgedehnten Gesprä;chen am Krankenbett ihres Bruders gewann die Idee mehr und mehr an Kontur und nach seinem Tod beschloß; sie, den Roman zu verö;ffentlichen - als Ergebnis ihres Dialogs anstelle eines Nachrufs.

Klappentext

Eigentlich könnte er sich zufrieden zurücklehnen und sein Lebenswerk betrachten. Daß Francisco Melt n, der seinerzeit verfemte Barockmaler, endlich in seinem Rang anerkannt wird, ist einzig und allein ihm, Don César Rinconeda, zu verdanken. Dem Maestro und seinem asketisch-expressiven Werk hat er fast sein ganzes Leben gewidmet. Mit der Leidenschaft des liebenden Blicks und gegen die Arroganz der Akademie hat er über ihn gearbeitet und - Triumph des wahren Kenners - sein letztes Stilleben in einem heruntergekommenen Grafenpalast aufgestöbert. Das gehört nun ihm, das gibt er nicht mehr frei. Da kommt von Norden der Brief einer jungen Skandinavierin, die in drolligem Spanisch und mit bedrohlicher Akkuratesse die Behauptung aufstellt, ebendies ausnehmend männlich-karge Stilleben mit der Signatur F. M. stamme in Wahrheit von der italienischen Malerin Frasquina Mazzanzini. Don César Rinconeda muß handeln. Und er handelt mit pedantischer Planmäßigkeit und mit der Entschlossenheit des Liebenden, der sich in der Gestalt des Barockmalers vollkommen gespiegelt sieht. Er lädt Brunhild Cornelius Björnstrom zu sich ein in den mörderisch heißen kastilischen August ...Eine Nacht und den folgenden Tag erzählt dieser funkelnde kleine Roman. Ein kantiges Temperament, dieser hochgebildete Don César Rinconeda, ein Polterer von Gnaden (und um so polternder, je mehr er sein Lebenswerk bedroht sieht). Und wie listig versteht es die Autorin, indem sie sich ganz in ihn hineinversetzt, männliche und weibliche, südlich-barocke und nordisch-aufklärerische Sicht gegeneinander zu hetzen! Eine brisante Begegnung, ein erheiternd boshaftes Phantasiestück.

Produktinformationen

Titel: Der Zweifel
Untertitel: Roman
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783518414347
ISBN: 978-3-518-41434-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 120
Gewicht: 224g
Größe: H207mm x B123mm x T17mm
Jahr: 2003