Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Neugliederung der deutschen Fernsehlandschaft

  • Kartonierter Einband
  • 130 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Seit 1984 ist die deutsche Fernsehlandschaft durch eine Koexistenz von öffentlich-rechtlichem und privatem Rundfunk geprägt, die d... Weiterlesen
20%
58.90 CHF 47.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Seit 1984 ist die deutsche Fernsehlandschaft durch eine Koexistenz von öffentlich-rechtlichem und privatem Rundfunk geprägt, die das Ergebnis einer nahezu 40-jährigen Entwicklung ist. Die Autorin beschreibt diesen Entwicklungsprozeß in seinem historischen Kontext. Sie greift damit eine Thematik auf, die sich als komplexer Wirkungszusammenhang von technologischen Impulsen, politischen Interessen und juristischen Rahmenbedingungen darstellt. Insbesondere wird durch die Beschreibung der medienpolitischen Diskussion und der Veränderung der Standpunkte im Zeitverlauf die lange Entstehungsgeschichte bis zur Einführung des privaten Rundfunks verdeutlicht. Dabei zeigt sich die intensive Einflußnahme grundsätzlicher politischer Ausrichtungen auf die Rundfunkentwicklung und die Tendenz, Rundfunk als politisches Machtinstrument zu nutzen. Vor dem Hintergrund der historischen Entwicklung des Rundfunksystems in Deutschland schafft die Autorin das Verständnis für die Rahmenbedingungen, die die Einführung privaten Rundfunks ermöglicht haben und zeigt das Konfliktpotential zwischen öffentlich-rechtlichem und privatem Rundfunksystem auf.

Autorentext

Die Autorin: Angela Vennebusch wurde 1966 in Dorsten geboren. Seit dem Abschluß des Magisterstudiums der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften an der Universität zu Köln (1997) arbeitet sie als Freie Mitarbeiterin für verschiedene Produktionsgesellschaften.



Klappentext

Seit 1984 ist die deutsche Fernsehlandschaft durch eine Koexistenz von öffentlich-rechtlichem und privatem Rundfunk geprägt, die das Ergebnis einer nahezu 40-jährigen Entwicklung ist. Die Autorin beschreibt diesen Entwicklungsprozeß in seinem historischen Kontext. Sie greift damit eine Thematik auf, die sich als komplexer Wirkungszusammenhang von technologischen Impulsen, politischen Interessen und juristischen Rahmenbedingungen darstellt. Insbesondere wird durch die Beschreibung der medienpolitischen Diskussion und der Veränderung der Standpunkte im Zeitverlauf die lange Entstehungsgeschichte bis zur Einführung des privaten Rundfunks verdeutlicht. Dabei zeigt sich die intensive Einflußnahme grundsätzlicher politischer Ausrichtungen auf die Rundfunkentwicklung und die Tendenz, Rundfunk als politisches Machtinstrument zu nutzen. Vor dem Hintergrund der historischen Entwicklung des Rundfunksystems in Deutschland schafft die Autorin das Verständnis für die Rahmenbedingungen, die die Einführung privaten Rundfunks ermöglicht haben und zeigt das Konfliktpotential zwischen öffentlich-rechtlichem und privatem Rundfunksystem auf.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Entstehung des öffentlich-rechtlichen Rundfunksystems nach 1945 - Organisation, Finanzierung und Programmauftrag der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten - Entwicklung und Realisierung des privaten Rundfunks - Grundversorgung als Auftrag der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten - Konvergenz der Fernsehprogramme im dualen Rundfunk.

Produktinformationen

Titel: Die Neugliederung der deutschen Fernsehlandschaft
Untertitel: Masterarbeit
Autor:
EAN: 9783631335338
ISBN: 978-3-631-33533-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 130
Gewicht: 185g
Größe: H208mm x B148mm x T10mm
Jahr: 1998
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien zum Theater, Film und Fernsehen"

Zuletzt angesehen
Verlauf löschen