Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bedeutung und Formen von Länderrisiken bei Direktinvestitionen

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Hochschule Koblenz,... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Hochschule Koblenz, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Integration von Unternehmen in die Weltwirtschaft kann auf verschiedenen Ebenen erfolgen. Zum einen kann ein Unternehmen in seinem Heimatland produzieren und im Wege des Außenhandels Güter in andere Länder exportieren. Zum anderen besteht die Möglichkeit das internationale Engagement mithilfe von Direktinvestitionen im Ausland zu stärken. Der Begriff der Direktinvestition bezeichnet eine Auslandsinvestition mit dem Ziel im Ausland unternehmerisch tätig zu werden oder entscheidenden Einfluss auf die Geschäftspolitik eines ausländischen Unternehmens auszuüben. Dies kann durch Neugründung eines Unternehmens oder durch Beteiligung an bzw. Übernahme von einem bereits existierenden Unternehmen realisiert werden. Die weltweiten Direktinvestitionsbestände sind insbesondere in den letzten Jahren stark angestiegen. Lag der Bestand im Jahr 1980 noch bei ca. 560 Mrd. USD schätzt man ihn im Jahr 2007 auf ca. 15.600 Mrd. USD. Diese dynamische Internationalisierung der Wirtschaft hat Mitte der achtziger Jahre zu einer Veränderung der internationalen Arbeitsteilung geführt, einhergehend mit einer zunehmenden Lösung vom Außenhandel. Die Entscheidung zur Tätigung einer Direktinvestition ist eine der an-spruchsvollsten und risikoreichsten Aufgaben im Rahmen der Unternehmensführung. Sie erfordert internationale Managementkompetenz, denn verbunden mit verbesserten Marktchancen ist der Erfolg eines Unternehmens auch maßgeblich vom Ausschluss der Länderrisiken abhängig. Das Länderrisiko erlangt eine besonders entscheidende Bedeutung bei Direktinvestitionen.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Hochschule Koblenz, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Integration von Unternehmen in die Weltwirtschaft kann auf verschiedenen Ebenen erfolgen. Zum einen kann ein Unternehmen in seinem Heimatland produzieren und im Wege des Außenhandels Güter in andere Länder exportieren. Zum anderen besteht die Möglichkeit das internationale Engagement mithilfe von Direktinvestitionen im Ausland zu stärken. Der Begriff der Direktinvestition bezeichnet eine Auslandsinvestition mit dem Ziel im Ausland unternehmerisch tätig zu werden oder entscheidenden Einfluss auf die Geschäftspolitik eines ausländischen Unternehmens auszuüben. Dies kann durch Neugründung eines Unternehmens oder durch Beteiligung an bzw. Übernahme von einem bereits existierenden Unternehmen realisiert werden. Die weltweiten Direktinvestitionsbestände sind insbesondere in den letzten Jahren stark angestiegen. Lag der Bestand im Jahr 1980 noch bei ca. 560 Mrd. USD schätzt man ihn im Jahr 2007 auf ca. 15.600 Mrd. USD. Diese dynamische Internationalisierung der Wirtschaft hat Mitte der achtziger Jahre zu einer Veränderung der internationalen Arbeitsteilung geführt, einhergehend mit einer zunehmenden Lösung vom Außenhandel. Die Entscheidung zur Tätigung einer Direktinvestition ist eine der an-spruchsvollsten und risikoreichsten Aufgaben im Rahmen der Unternehmensführung. Sie erfordert internationale Managementkompetenz, denn verbunden mit verbesserten Marktchancen ist der Erfolg eines Unternehmens auch maßgeblich vom Ausschluss der Länderrisiken abhängig. Das Länderrisiko erlangt eine besonders entscheidende Bedeutung bei Direktinvestitionen.

Produktinformationen

Titel: Bedeutung und Formen von Länderrisiken bei Direktinvestitionen
Autor:
EAN: 9783640857012
ISBN: 978-3-640-85701-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 55g
Größe: H218mm x B149mm x T24mm
Jahr: 2011
Auflage: 1. Auflage.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel