Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Identifizierung geeigneter Milchsäurebakterien zur Milchsäureproduktion aus Weizenstroh-Hydrolysat - Stammisolierung, Charakterisierung und Stoffwechselanalyse

  • Kartonierter Einband
  • 220 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der vorliegenden Arbeit wurden die Milchsäurebakterien L. brevis IGB 1.29, L. brevis ATCC, L. plantarum und L. lactis anwendung... Weiterlesen
20%
57.50 CHF 46.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

In der vorliegenden Arbeit wurden die Milchsäurebakterien L. brevis IGB 1.29, L. brevis ATCC, L. plantarum und L. lactis anwendungsspezifisch für die Verwertung von Weizenstroh-Hydrolysaten zur Milchsäurefermentation charakterisiert. Untersucht wurden die simultane Verwertung von Glukose und Xylose, die Inhibierung durch Lignozellulose-Abbauprodukte sowie die Produkttoleranz. Für L. brevis wurde ein Stoffwechsel ohne die Bildung von Nebenprodukten aufgeklärt und der Prozess bei niedrigem pH-Wert (pH 4) bewertet.

In der vorliegenden Arbeit wurden der aus Kompost isolierte L. brevis IGB 1.29 sowie die Milchsäurebakterien L. brevis ATCC, L. plantarum und L. lactis anwendungsspezifisch für die Verwertung von Weizenstroh-Hydrolysaten zur Milchsäurefermentation systematisch charakterisiert. Milchsäure wird als biobasiertes Monomer zur Herstellung von Polylactid (PLA) eingesetzt. PLA ist bioabbaubar und wird als Ersatz für petrochemisch basierte Polymere genutzt. Mit Weizenstroh sollte ein alternativer Rohstoff zu den bisher verwendeten stärke- oder saccharosebasierten Materialien, die in Konkurrenz zur Nahrungs- und Futtermittelindustrie stehen, genutzt werden. Untersucht wurden die simultane Verwertung von Glukose und Xylose, die Inhibierung durch die Lignozellulose-Abbauprodukte Acetat, Formiat, Furfural, HMF, Lävulinsäure und phenolische Komponenten, sowie die Produkttoleranz gegenüber Milchsäure. Für L. brevis wurde zusätzlich ein Stoffwechselweg ohne die Bildung von Nebenprodukten durch die Identifizierung neuer Enzyme aufgeklärt. Darüber hinaus wurde der Fermentationsprozess bei niedrigem pH-Wert (pH 4) im Vergleich zu pH 6 zur Steigerung des Anteils der protonierten Milchsäure zur einfacheren Produktabtrennung bewertet.

Produktinformationen

Titel: Identifizierung geeigneter Milchsäurebakterien zur Milchsäureproduktion aus Weizenstroh-Hydrolysat - Stammisolierung, Charakterisierung und Stoffwechselanalyse
Untertitel: Hrsg.: Fraunhofer IGB, Stuttgart. Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783839607282
ISBN: 978-3-8396-0728-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Fraunhofer Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 220
Gewicht: 327g
Größe: H205mm x B144mm x T17mm
Jahr: 2014

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen