Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ansätze der Qualitätssicherung in der ambulanten und stationären Altenhilfe

  • Kartonierter Einband
  • 100 Seiten
Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Fachhochschule Regensburg (Sozialwesen), ... Weiterlesen
20%
47.90 CHF 38.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Fachhochschule Regensburg (Sozialwesen), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: In der Altenhilfe findet derzeit ein Umbruch statt: Immer wieder hört man auch in diesem Bereich Begriffe wie Wirtschaftlichkeit, Marktorientierung und Kundenorientierung, am häufigsten werden aber Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement genannt. Interessant ist, daß darüber in einer Zeit diskutiert wird, in der die Kosten der Pflege reduziert werden sollen. Heißt das: weniger Geld, mehr Leistung? Deutschland ist, was Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement betrifft, noch ein Entwicklungsland im Gegensatz zu den Niederlanden und Großbritannien. Standards gibt es in erster Linie nur für die Pflege. Gang der Untersuchung: Im ersten Teil meiner Arbeit gehe ich insbesondere auf die Diskussion über Qualitätssicherung auf dem Hintergrund der Pflegeversicherung sowie auf allgemeine Definitionen ein. Im zweiten Teil stelle ich aktuelle Qualitätskonzepte in der Praxis der ambulanten und stationären Altenarbeit vor. Im stationären Bereich beziehe ich mich dabei auf Heime in Kempten und Obernzell, da hier schon Standards fertigentwickelt und umgesetzt wurden. Darüber hinaus soll ein fortschrittliches Qualitätsmanagementkonzept aus Großbritannien vorgestellt werden. Die vorliegende Arbeit kann nur einen begrenzten Einblick in das umfassende Thema Qualitätssicherung in der Altenhilfe bieten und erhebt deshalb nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Anlaß, dieses Thema zu wählen, war für mich sowohl Material einer Fortbildung in meiner Jahrespraktikumsstelle (Senioren- und Servicezentrum Neutraubling) als auch eine Podiumsdiskussion im Rahmen des 2. Kongresses der Bayerischen Alzheimer Gesellschaften am 23. Oktober 1998 an der Universität Regensburg mit dem Thema Pflegequalität in Bayern - auch für altersverwirrte Mitbürger? , an der auch zwei Sozialpädagogen teilnahmen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Einleitung Teil I Theoretische Aspekte: Qualitätssicherung in der Altenhilfe 1.Die Pflegeversicherung und aktuelle Qualitätsdiskussion 2.Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der Sozialen Arbeit 2.1Allgemeine Definitionen 2.1.1Definition von Qualität 2.1.2Definition von Qualitätssicherung 2.1.3Definition von Qualitätsmanagement 2.1.4Definition von Dienstleistungsprodukt 2.1.5Interne und externe Qualitätssicherung 2.2Bedeutung von Qualitätssicherung in der Sozialen Arbeit 2.2.1Meßbarkeit von Qualität in der Sozialen Arbeit 2.2.2Pro und Contra: Qualitätssicherung bei sozialen Dienstleistungen Unterschied zur Wirtschaft 3.Der Qualitätsansatz nach Donabedian 3.1Beschreibung des Konzepts 3.2Umsetzung dieses Konzepts in der Altenhilfe 4.Qualitätssicherung in der Altenhilfe 4.1Qualitätssicherung in der ambulanten Altenhilfe 4.2Qualitätssicherung in der stationären Altenhilfe 4.3Leitsätze und übergeordnete Qualitätsziele 5.Qualitätsvorgaben 5.1Voraussetzungen für Qualität 5.2Gesetzliche Grundlagen 6.Total Quality Management (TQM) bei sozialen Dienstleistungen 6.1Definition 6.2Umsetzung des TQM-Konzeptes in die Praxis 7.Benchmarking Teil II Qualitätssicherung in der Praxis der Altenhilfe 1.Interne Qualitätssicherung in der Altenhilfe 1.1Qualitätszirkel 1.2Qualitätsbeauftragte 2.Externe Qualitätssicherung in der Altenhilfe 2.1Externe Qualitätssicherungsinstanzen 2.1.1Die Medizinischen Dienste der Krankenkassen (MDK) 2.1.2Die Heimaufsicht 2.1.3Pflegekassen und Sozialhilfeträger 2.2Kommunale Strategien zur Qualitätssicherung in der Altenhilfe 3. Homes are f...

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: In der Altenhilfe findet derzeit ein Umbruch statt: Immer wieder hört man auch in diesem Bereich Begriffe wie Wirtschaftlichkeit, Marktorientierung und Kundenorientierung, am häufigsten werden aber Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement genannt. Interessant ist, daß darüber in einer Zeit diskutiert wird, in der die Kosten der Pflege reduziert werden sollen. Heißt das: weniger Geld, mehr Leistung? Deutschland ist, was Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement betrifft, noch ein Entwicklungsland im Gegensatz zu den Niederlanden und Großbritannien. Standards gibt es in erster Linie nur für die Pflege. Gang der Untersuchung: Im ersten Teil meiner Arbeit gehe ich insbesondere auf die Diskussion über Qualitätssicherung auf dem Hintergrund der Pflegeversicherung sowie auf allgemeine Definitionen ein. Im zweiten Teil stelle ich aktuelle Qualitätskonzepte in der Praxis der ambulanten und stationären Altenarbeit vor. Im stationären Bereich beziehe ich mich dabei auf Heime in Kempten und Obernzell, da hier schon Standards fertigentwickelt und umgesetzt wurden. Darüber hinaus soll ein fortschrittliches Qualitätsmanagementkonzept aus Großbritannien vorgestellt werden. Die vorliegende Arbeit kann nur einen begrenzten Einblick in das umfassende Thema Qualitätssicherung in der Altenhilfe bieten und erhebt deshalb nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Anlaß, dieses Thema zu wählen, war für mich sowohl Material einer Fortbildung in meiner Jahrespraktikumsstelle (Senioren- und Servicezentrum Neutraubling) als auch eine Podiumsdiskussion im Rahmen des 2. Kongresses der Bayerischen Alzheimer Gesellschaften am 23. Oktober 1998 an der Universität Regensburg mit dem Thema Pflegequalität in Bayern - auch für altersverwirrte Mitbürger? , an der auch zwei Sozialpädagogen teilnahmen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Einleitung Teil I Theoretische Aspekte: Qualitätssicherung in der Altenhilfe 1.Die Pflegeversicherung und aktuelle Qualitätsdiskussion 2.Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der Sozialen Arbeit 2.1Allgemeine Definitionen 2.1.1Definition von Qualität 2.1.2Definition von Qualitätssicherung 2.1.3Definition von Qualitätsmanagement 2.1.4Definition von Dienstleistungsprodukt 2.1.5Interne und externe Qualitätssicherung 2.2Bedeutung von Qualitätssicherung in der Sozialen Arbeit 2.2.1Meßbarkeit von Qualität in der Sozialen Arbeit 2.2.2Pro und Contra: Qualitätssicherung bei sozialen [...]

Produktinformationen

Titel: Ansätze der Qualitätssicherung in der ambulanten und stationären Altenhilfe
Autor:
EAN: 9783838661117
ISBN: 978-3-8386-6111-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Slawische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 100
Gewicht: 156g
Größe: H210mm x B148mm x T7mm
Jahr: 2002
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen