Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Anfang und Ursprung

  • Fester Einband
  • 348 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Colloquia Raurica werden alle zwei Jahre vom CollegiumRauricum veranstaltet. Sie finden auf Castelen, dem Landgut der Römer-St... Weiterlesen
20%
140.00 CHF 112.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Die Colloquia Raurica werden alle zwei Jahre vom CollegiumRauricum veranstaltet. Sie finden auf Castelen, dem Landgut der Römer-Stiftung Dr. René Clavel in Augst (Augusta Raurica) bei Basel, statt.Jedes Colloquium behandelt eine aktuelle geisteswissenschaftliche Frage von allgemeinem Interesse aus der Perspektiveverschiedener Disziplinen. Einen Schwerpunkt bilden dabei Beiträge aus dem Bereich der Altertumswissenschaft. Um möglichst vielseitig abgestützte Erkenntnisse zu gewinnen, erörtern die eingeladenen Fachvertreter das Tagungsthema im gemeinsamen Gespräch. Die Ergebnissedes Colloquiumwerden in der Schriftenreihe Colloquia Raurica publiziert.

Die Frage nach dem Ursprung hat die Menschen in allen Kulturen und Epochen beschäftigt. In besonderer Weise bestimmt sie das Denken der Philosophie, das nach klassischem Verständnis der Erforschung der ersten Ursachen und Prinzipien gilt. Es schließt darin an die Fragerichtung des Mythos an, der seinerseits von ersten Anfängen und Gründen berichtet. Auch außerhalb der Philosophie, in Wissenschaften, Weltbildern und Religionen, in Theorien der Natur und der Geschichte, bilden Vorstellungen vom Ursprung in vielfachen Abwandlungen Leitideen des Fragens und der Orientierung. Die Frage nach dem Ursprung ist nicht auf eine Frage zu reduzieren und nicht durch eine Auskunft zu beantworten. Sie gehört in den Kreis jener offenen Fragen, die das Denken nach Kant nicht beantworten, aber ebenso wenig abweisen kann. Die vorliegenden Aufsätze bieten Diskussionsmaterial zur Heterogenität der Fragestellungen und reflektieren das Spannungsverhältnis, das dem Ursprungsbezug insgesamt innewohnt.

Autorentext

Emil Angehrn,Universität Basel, Schweiz.



Inhalt

Emil Angehrn: Einleitung; Claus Wilcke: Vom altorientalischen Blick zurück auf die Anfänge; Alfred Schmid: Der Himmel als Präsenz des Ursprungs. Intentionen antiker Physiko-Theologie; Manfred Stöckler: Urknall und Ordnung des Chaos. Philosophische Anmerkungen zum Anfang der Welt in der gegenwärtigen Kosmologie; Arbogast Schmitt: Parmenides und der Ursprung der Philosophie; Dorothea Frede: Die Suche nach den Prinzipien - von Platon zu Aristoteles; Jens Halfwassen: Der absolute Ursprung bei Plotin; Dieter Sturma: Rousseau über Ursprung und Kontingenz der Kultur; Lore Hühn: Die Unvordenklichkeit des Anfangs. Überlegungen zu Schelling; Ingeborg Schüßler: Der erste und der andere Anfang des Denkens gemäß Heideggers Beiträgen zur Philosophie; Günter Figal: Vom Anfang an. Über die Möglichkeit voraussetzungslosen und dennoch geschichtlichen Denkens; Emil Angehrn: Philosophie zwischen Ursprungsdenken und Ursprungskritik; Gottfried Boehm: Kein Anfang. Kein Ende. Der Mythos der Stunde Null; Joachim Küchenhoff: Ursprungskonzepte in der Psychoanalyse und ihre klinische Bedeutung; Tilo Wesche: Epilog. Der Anfang als Prinzip und Ursprung - im Anschluss an Kant

Produktinformationen

Titel: Anfang und Ursprung
Untertitel: Die Frage nach dem Ersten in Philosophie und Kulturwissenschaft
Editor:
EAN: 9783110194807
ISBN: 978-3-11-019480-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 348
Gewicht: 669g
Größe: H230mm x B155mm x T24mm
Jahr: 2007
Auflage: Reprint 2012

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen