2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Akkulturation von statusgleichen Gruppen

  • Kartonierter Einband
  • 244 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In diesem Buch werden die Vorstellungen von Deutschen und Franzosen über das Zusammenleben der verschiedenen Nationen in der... Weiterlesen
30%
33.50 CHF 23.45
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

In diesem Buch werden die Vorstellungen von Deutschen und Franzosen über das Zusammenleben der verschiedenen Nationen in der Europäischen Union aus einer sozialpsychologischen Perspektive analysiert. Dabei wird zum einen auf Intergruppentheorien zurückgegriffen, die sich mit förderlichen und hinderlichen Bedingungen für positive Einstellungen einer anderen Gruppe gegenüber beschäftigen. Zum anderen werden Konzepte aus dem Bereich der Gerechtigkeitsforschung aufgegriffen. Für eine nähere Analyse der Einstellungen wird dabei das Konzept der Akkulturationseinstellungen herangezogen. Dieses ursprünglich für den Kontext von Immigranten, die in eine aufnehmende Gesellschaft kommen, entwickelte Konzept wird dabei für den Kontext der EU modifiziert. Dabei stehen die Fragen, inwieweit die einzelnen Staaten ihre kulturelle Identität beibehalten sollen und in welchem Ausmaß Kontakt mit Mitgliedern anderer Staaten gesucht wird, im Zentrum der Betrachtung.

Produktinformationen

Titel: Akkulturation von statusgleichen Gruppen
Untertitel: Eine sozialpsychologische Analyse am Beispiel der Deutschen und Franzosen in der Europäischen Union
Autor:
EAN: 9783833404016
ISBN: 978-3-8334-0401-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books On Demand
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 244
Gewicht: 358g
Größe: H210mm x B148mm x T15mm
Jahr: 2003