Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kriminelles Verhalten bei Frauen

  • Kartonierter Einband
  • 120 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit delinquentem Verhalten von Frauen vor dem Hintergr... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit delinquentem Verhalten von Frauen vor dem Hintergrund ihrer Lebenssituation und ihrer Gewalt erfahrungen. Grundlage für die Untersuchung bildete ein Interview mit weiblichen Inhaftierten aus Sachsen-Anhalt, die zum Zeitpunkt der Erhebung in Justizvollzugsanstalten einsaßen. Die Untersuchung konnte die aus anderen Forschungsarbeiten bekannten soziobiographischen Befunde bestätigen, nach denen straffällige Menschen überwiegend als sozial benachteiligt eingestuft werden. Die befragten Frauen wiesen ein vergleichsweise niedriges Schul- und Berufsbildungsniveau auf, waren vor der Haft häufig arbeitslos und konsumierten große Mengen an Drogen. Die Autorin untersucht außerdem, ob die Abwesenheit der leiblichen Eltern in der Kindheit und wiederholte Gewalterfahrungen die Entstehung abweichender Verhaltens weisen fördern. Aus der Arbeit geht deutlich hervor, dass Kriminalität nur als komplexes Konstrukt untersucht werden kann. Eine Vielzahl von unter schiedlichen Faktoren muss bei der Entstehung delinquenten Verhaltens zusammenwirken.

Autorentext

geb. 1978 in Leipzig, studierte Psychologiemit den Schwerpunkten Arbeits- und Organisationspsychologie und Pädagogik in Leipzig. Seit 2004 Koordinatorin und Evaluatorin von EU-Arbeitsmarkt-Projekten. Zertifizierte Trainerin für Kompetenzmanagement nach CH-Q. 2006 Gründung der Firma erbek.EU - Erkennen und Bewerten von Kompetenzen.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit delinquentem Verhalten von Frauen vor dem Hintergrund ihrer Lebenssituation und ihrer Gewalt­erfahrungen. Grundlage für die Untersuchung bildete ein Interview mit weiblichen Inhaftierten aus Sachsen-Anhalt, die zum Zeitpunkt der Erhebung in Justizvollzugsanstalten einsaßen. Die Untersuchung konnte die aus anderen Forschungsarbeiten bekannten soziobiographischen Befunde bestätigen, nach denen straffällige Menschen überwiegend als sozial benachteiligt eingestuft werden. Die befragten Frauen wiesen ein vergleichsweise niedriges Schul- und Berufsbildungsniveau auf, waren vor der Haft häufig arbeitslos und konsumierten große Mengen an Drogen. Die Autorin untersucht außerdem, ob die Abwesenheit der leiblichen Eltern in der Kindheit und wiederholte Gewalterfahrungen die Entstehung abweichender Verhaltens­weisen fördern. Aus der Arbeit geht deutlich hervor, dass Kriminalität nur als komplexes Konstrukt untersucht werden kann. Eine Vielzahl von unter­schiedlichen Faktoren muss bei der Entstehung delinquenten Verhaltens zusammenwirken.

Produktinformationen

Titel: Kriminelles Verhalten bei Frauen
Untertitel: Eine Untersuchung über den Zusammenhang zwischen eigenem Gewalterleben und Kriminalität
Autor:
EAN: 9783639440683
ISBN: 978-3-639-44068-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 120
Gewicht: 195g
Größe: H220mm x B150mm x T7mm
Veröffentlichung: 01.07.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.