Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Eduard Artemjews Musik zu Tarkowskis Filmen

  • Kartonierter Einband
  • 52 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Analyse der Musik von Artemjew für drei Filmen von Tarkowski ließ mich folgende Schlussfolgerungen ziehen. Die Erste und viell... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die Analyse der Musik von Artemjew für drei Filmen von Tarkowski ließ mich folgende Schlussfolgerungen ziehen. Die Erste und vielleicht die Wichtigste liegt in der Erkenntnis, welche Rolle der Regisseur in diesem Fall als mit-Komponist spielte. Tarkowski beeinflusste fast alle Parameter der musikalischen Substanz seiner Filme. Der Prozess der Visualisierung der Musik in Filmen des Regisseurs ist die Erscheinung, die in den modernen Kulturkontext absolut natürlich einfließt, wenn sich in den 60er bis 80er Jahren des 20. Jahrhunderts das spezifische Zusammenwirken von Kino und Musik insgesamt vertieft. Ganz wichtig ist es hier, dass der Schwerpunkt im Kunstsystem der Filme auf die Musik von J.S. Bach gelegt wird. Die Interpretation der Musik von Bach ruft in Filmen von Tarkowski die Herausbildung eines ganzen Kunstbereiches der Anziehung hervor, der mit der Epoche vom Barock verbunden ist.

Autorentext

Ivan Andrianov ist ein ukrainischer Komponist, Produzent und Filmemacher. Seit 2009 Mitglied der Ukrainischer Komponistenverband. Er studierte 2003-2013 klassische und elektroakustische Komposition in der Ukraine, Zagreb und Bremen. 2018 hat er sein Master- Studium an der Filmuniversität Babelsberg im Fachbereich Filmmusik abgeschlossen.

Produktinformationen

Titel: Eduard Artemjews Musik zu Tarkowskis Filmen
Untertitel: Solaris, Stalker und Der Spiegel
Autor:
EAN: 9786202219198
ISBN: 978-620-2-21919-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 52
Gewicht: 96g
Größe: H220mm x B150mm x T3mm
Veröffentlichung: 04.12.2018
Jahr: 2019