2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Eine Stimme im Chor

  • Fester Einband
  • 336 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
"Bücher sind wie Fenster, wenn abends das Licht angeht. Andrej Sinjawskij Bücher sind wie Fenster, wenn abends das Licht ange... Weiterlesen
30%
42.50 CHF 29.75
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

"Bücher sind wie Fenster, wenn abends das Licht angeht. Andrej Sinjawskij Bücher sind wie Fenster, wenn abends das Licht angeht. Andrej Sinjawskij

1965 wurde Andrej Sinjawskij vom russischen Geheimdienst verhaftet und gemeinsam mit seinem Freund Juli Daniel in einem Schauprozess angeklagt. Er erklärte sich für unschuldig und blieb dabei - ein Novum in der Sowjetunion. Das Urteil lautete auf sieben Jahre Zwangsarbeit. In der Zeit schmuggelte er auf abgerissenes Papier gekritzelte Briefe an seine Frau Maria aus dem Lager, die "Eine Stimme im Chor" bilden. Es sind Aufzeichnungen aus einem Totenhaus, die durch die Freiheit ihrer Gedanken bestechen und vom Überleben mit tiefer Humanität berichten.

Autorentext

Andrej Sinjawskij, die »Stimme Ost-Europas« (Heinrich Böll) wurde 1925 in Moskau geboren, war Dozent am Gorki Institut für Weltliteratur. Seine ersten Bücher stellte Andrej Sinjawskij unter dem Pseudonym Abram Terz vor. Nach Veröffentlichungen im Westen wurde er verurteilt und von 1965 bis 1971 in Lagern interniert, 1973 emigrierte er nach Frankreich, wo er bis zu seinem Tod 1997 als Professor für russische Literatur an der Sorbonne lehrte.

Produktinformationen

Titel: Eine Stimme im Chor
Übersetzer:
Einführung:
Autor:
EAN: 9783100744364
ISBN: 978-3-10-074436-4
Format: Fester Einband
Herausgeber: Fischer S.
Genre: Briefe & Biografien
Anzahl Seiten: 336
Gewicht: 568g
Größe: H220mm x B151mm x T32mm
Jahr: 2009
Auflage: Durchges. u. verb. Neuausg.