2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Seinsdenken im Zeichen der Kunst

  • Kartonierter Einband
  • 298 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit versucht Heideggers Gedanken der 'Einrichtung' des Seins ins Werk als einen Schlüsselbegriff für das Verständ... Weiterlesen
30%
99.00 CHF 69.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Arbeit versucht Heideggers Gedanken der 'Einrichtung' des Seins ins Werk als einen Schlüsselbegriff für das Verständnis der Sinndimension, innerhalb derer das "Sein und Zeit" nachfolgende Denken Heideggers sich bewegt, auszuzeichnen. Die schrittweise Entfaltung der Bedeutung des Geschehens der 'Einrichtung' als werkhaft-faktischer Ontizität des Seins vermag dabei das Kunstwerk als Ort von Heideggers "Kehre" zu kennzeichnen. Gleichzeitig findet sich in seiner Gestalt die Struktur von Heideggers Beschäftigung mit Dichtung und Sprache beschlossen, und dessen Analyse der Technik und des Gestelles präfiguriert. In eines damit wird 'Einrichtung' als Sinnfundament von Heideggers Spätphilosophie und Ort dessen, was Heidegger (Seins-) Denken heißen kann, aufgewiesen.

Autorentext

Der Autor: Andreas Waiden wurde 1960 geboren. Er studierte Philosophie, Soziologie und Germanistik an der Universität Frankfurt am Main; 1988 Magister Artium, 1992 Promotion.



Klappentext

Die Arbeit versucht Heideggers Gedanken der 'Einrichtung' des Seins ins Werk als einen Schlüsselbegriff für das Verständnis der Sinndimension, innerhalb derer das «Sein und Zeit» nachfolgende Denken Heideggers sich bewegt, auszuzeichnen. Die schrittweise Entfaltung der Bedeutung des Geschehens der 'Einrichtung' als werkhaft-faktischer Ontizität des Seins vermag dabei das Kunstwerk als Ort von Heideggers «Kehre» zu kennzeichnen. Gleichzeitig findet sich in seiner Gestalt die Struktur von Heideggers Beschäftigung mit Dichtung und Sprache beschlossen, und dessen Analyse der Technik und des Gestelles präfiguriert. In eines damit wird 'Einrichtung' als Sinnfundament von Heideggers Spätphilosophie und Ort dessen, was Heidegger (Seins-) Denken heißen kann, aufgewiesen.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Hermeneutische Phänomenologie des Daseins - Heideggers Philosophie der Kunst - Eksistenziales Seinsdenken - Seinsdenken in der Nachbarschaft zu Hölderlin, Rilke und Trakl.

Produktinformationen

Titel: Seinsdenken im Zeichen der Kunst
Untertitel: Zur poetologischen Vermittlung von Fundamentalontologie und existenzialem Seinsdenken
Autor:
EAN: 9783631452752
ISBN: 978-3-631-45275-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 298
Gewicht: 398g
Größe: H211mm x B149mm x T19mm
Jahr: 1992
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"