Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Freiheit und Regulierung in der Cyberwelt - Rechtsidentifikation zwischen Quelle und Gericht

  • Kartonierter Einband
  • 413 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Freiheit und Regulierung in der Cyberwelt" und "Rechtsidentifikation zwischen Quelle und Gericht" waren die O... Weiterlesen
20%
166.00 CHF 132.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

"Freiheit und Regulierung in der Cyberwelt" und "Rechtsidentifikation zwischen Quelle und Gericht" waren die Oberthemen der 34. Zweijahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Internationales Recht, die vom 11.-14. März 2015 in Gießen stattgefunden hat. Unter dem Oberthema "Freiheit und Regulierung in der Cyberwelt" werden "Der transnationale Schutz der Privatsphäre" aus völkerrechtlicher und international-privatrechtlicher Sicht sowie "Die Regulierung der Cyberwelt" und "Cybersecurity" verhandelt. Beim Oberthema "Rechtsidentifikation zwischen Quelle und Gericht" wird zunächst allgemein "Die Funktion der Wissenschaft bei der Rechtsidentifikation zwischen Quelle und Gericht" aus völkerrechtlicher und aus international-privatrechtlicher Sicht beleuchtet, sowie dann spezieller in Referaten über "Restatements" und "Die Identifikation von Völkergewohnheitsrecht". Dieser Band vereinigt die Referate und Diskussionsbeiträge der versammelten deutschsprachigen Vertreterinnen und Vertreter der Völkerrechtswissenschaft und des Internationalen Privatrechts.

Klappentext

"Freiheit und Regulierung in der Cyberwelt" und "Rechtsidentifikation zwischen Quelle und Gericht" waren die Oberthemen der 34. Zweijahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Internationales Recht, die vom 11.-14. März 2015 in Gießen stattgefunden hat. Unter dem Oberthema "Freiheit und Regulierung in der Cyberwelt" werden "Der transnationale Schutz der Privatsphäre" aus völkerrechtlicher und international-privatrechtlicher Sicht sowie "Die Regulierung der Cyberwelt" und "Cybersecurity" verhandelt. Beim Oberthema "Rechtsidentifikation zwischen Quelle und Gericht" wird zunächst allgemein "Die Funktion der Wissenschaft bei der Rechtsidentifikation zwischen Quelle und Gericht" aus völkerrechtlicher und aus international-privatrechtlicher Sicht beleuchtet, sowie dann spezieller in Referaten über "Restatements" und "Die Identifikation von Völkergewohnheitsrecht". Dieser Band vereinigt die Referate und Diskussionsbeiträge der versammelten deutschsprachigen Vertreterinnen und Vertreter der Völkerrechtswissenschaft und des Internationalen Privatrechts.

Produktinformationen

Titel: Freiheit und Regulierung in der Cyberwelt - Rechtsidentifikation zwischen Quelle und Gericht
Untertitel: Tagungsband der der 34. Zweijahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Internationales Recht vom 11.-14. März 2015 in Gießen
Autor:
Editor:
EAN: 9783811442542
ISBN: 978-3-8114-4254-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Müller C.F.
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 413
Gewicht: g
Größe: H240mm x B170mm
Veröffentlichung: 31.03.2016
Jahr: 2016
Auflage: 1. Auflage
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen