Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Streichsextett

  • Kartonierter Einband
  • 251 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Schon bald nachdem gegen Ende des 18. Jahrhunderts von Luigi Boccherini und Gaetano Brunetti die ersten Werke für sechs Streichins... Weiterlesen
20%
54.50 CHF 43.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Schon bald nachdem gegen Ende des 18. Jahrhunderts von Luigi Boccherini und Gaetano Brunetti die ersten Werke für sechs Streichinstrumente komponiert wurden, verfestigte sich ein relativ unreflektiertes Bild dieser Besetzung, das bis in die wissenschaftliche Auseinandersetzung der heutigen Zeit reicht. Dieses ist vor allem von zwei konstanten Merkmalen geprägt: An erster Stelle sei die kompositorische Herausforderung, einen zwischen orchestralen und kammermusikalischen Möglichkeiten ausgewogenen Satz zu kreieren, kaum zu bewältigen. Außerdem wurde Streichsextetten immer eine Abhängigkeit zur Gattung Streichquartett, mitunter wenig schmeichelhaft im Sinne einer bloßen "Vorübung", attestiert. Beides führte dazu, dass das Streichsextett nicht als selbständige musikalische Gattung anerkannt wurde. Zudem setzte die nachhaltige Komposition von Sextetten gegenüber anderen Gattungen, wie eben dem Streichquartett, erst relativ spät ein. Die frühen Sextette weisen außerdem keine einheitliche Besetzung der sechs Streicher auf, so dass dementsprechend auch kein homogenes Korpus von Werken entsteht. Erst gegen Mitte des 19. Jahrhunderts werden vermehrt Sextette mit der konstanten Besetzung von zwei Violinen, zwei Bratschen und zwei Violoncelli komponiert. Etwa in dieser Zeit kann aber auch eine starke Tendenz zur Individualisierung des musikalischen Werkes beobachtet werden.

Autorentext

Andreas Trobitius studierte Musikwissenschaft, ältere deutsche Literatur und deutsche Sprache sowie Politikwissenschaft in Frankfurt am Main und in Marburg.

Produktinformationen

Titel: Das Streichsextett
Untertitel: Komponierte Instrumentation in der Kammermusik der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts
Autor:
EAN: 9783826050640
ISBN: 978-3-8260-5064-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Königshausen & Neumann
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 251
Gewicht: 402g
Größe: H236mm x B154mm x T25mm
Jahr: 2013