Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Englandflug des Rudolf Heß - Interpretationen einer rätselhaften Mission

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Friedrich-Ale... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Englandflug des Rudolf Heß ist ein Ereignis, das bis heute Anlass zu Kontroversen und Spekulationen bietet. Obwohl die Mission des "Stellvertreters des Führers", den Rudolf Augstein wegen seiner enigmatischen Natur als den "Kaspar Hauser unserer Zeit" bezeichnete, das Geschehen des Zweiten Weltkriegs nicht nachhaltig beeinflusste, entwickelte sie sich im Laufe der Jahre zu einer Projektionsfläche verschiedenster Weltbilder und Interpretationsansätze. Immer wieder wurde sie ideologisch und politisch vereinnahmt und zu einem Schlüssel für die Deutung und Bewertung der Rollen Großbritanniens und Deutschlands im Krieg sowie des ganz persönlichen Schicksals ihres Protagonisten. Gerade aus diesem Grund ist es unerlässlich, sich eingehend mit ihren Hintergründen zu befassen. Diese Arbeit soll Motive und Ziele, die Heß zu seinem Englandflug bewogen haben könnten, im Kontext des Nürnberger Prozesses gegen die Hauptkriegsverbrecher sowie der neueren Forschungsliteratur beleuchten und auf ihre Plausibilität untersuchen. Aus den zahlreichen Erklärungsversuchen werden zu diesem Zweck drei mögliche Beweggründe herausgegriffen, die sich für den Fall als zentral erwiesen haben. Heß selbst bezeichnete den Wunsch nach Frieden als sein Motiv. Es war diese Haltung, die ihm in den darauffolgenen Jahrzehnten den Ruf eines missverstandenen Friedensboten bescheren sollte. Andere erkennen in dem vermeintlichen "Alleingang" am Vorabend des Russlandfeldzuges ein Unternehmen taktischer Art, das darauf abzielte, einen Zweifrontenkrieg zu verhindern und Hitler im Westen den Rücken frei zu halten. Dies wurde Heß unter anderem im Nürnberger Prozess zur Last gelegt. Dass der Drang nach Anerkennung und Aufmerksamkeit sein Handeln motiviert habe, ist eine These, die von zahlreichen Psychologen und in vielen einschlägigen Forschungsberichten aufgestellt wurde. Ein weiterer Punkt, den es zu behandeln gilt, betrifft die Frage, ob Hitler von der Mission Kenntnis besaß oder sie sogar in Auftrag gab. Abschließend soll dargestellt werden, welche Rolle in der öffentlichen Wahrnehmung von Heß der Englandflug, gerade in der Neonaziszene, bis heute einnimmt, um dessen ungebrochene gesellschaftliche und politische Relevanz vor Augen zu führen.[...]

Produktinformationen

Titel: Der Englandflug des Rudolf Heß - Interpretationen einer rätselhaften Mission
Autor:
EAN: 9783656242338
ISBN: 978-3-656-24233-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 97g
Größe: H211mm x B146mm x T10mm
Jahr: 2012
Auflage: 1. Auflage