Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Musik und Syndrom

  • Kartonierter Einband
  • 268 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Fachbuch aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, , Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn über Musi... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Fachbuch aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, , Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn über Musik oder über die Wirkung von Musik geschrieben wird, so geschieht dies oftmals auf eine Art und Weise, als sei Musik auf eine Formel reduzierbar, der allgemeine Zustimmung sicher sein könnte. Angesichts gravierender geschichtlicher Veränderungen im Gebrauch und in der Bewertung von Musik und in Anbetracht der Schwierigkeit einer Konsensfindung innerhalb des westlichen Kulturkreises, was überhaupt als Musik zu definieren sei (vergleiche dazu die "John-Cage-Debatte") erscheint eine Unternehmung, die darauf abzielt das Wesen der Musik sprachlich zu definieren in eine ähnliche Aporie zu führen, wie Augustinus' Versuch das Wesen der Zeit zu erklären. In begrenztem Maße zustimmungsfähig ist vielleicht die These, nach der Musik mit der Organisation, Konstruktion und Rezeption von Klängen, Rhythmen und Geräuschen zu tun hat. Von ethnologischer Seite wurde bisher noch nie über eine menschliche Kulturgemeinschaft berichtet, die weder Musik noch Tanz hervorgebracht hat, auch wenn gegebenenfalls keine spezifischen Begriffe für diese Errungenschaften existieren. Kaum jemand wird bestreiten, dass das Fehlen von Musik als zeremonielles Medium bei kulturellen Ereignissen wie Hochzeiten, Trauerfeiern, Festivitäten aller Art, Staatsakten, Sportereignissen usw. schwerlich vorstellbar ist. Je nach Fasson wird von verschiedenen Seiten die rationale oder die sinnlich-emotionale Seite der Musik in den Blickpunkt gerückt. Die Rationalisten begreifen (analog zur Erforschung der astronomischen Vorgänge durch Thales) den Zusammenhang zwischen Klang und Harmonie als berechenbares Phänomen, das vorgegebenen Gesetzmäßigkeiten folgt und durch mathematische Regeln definiert werden kann. Die Romantiker und Mystiker unter den Interpreten rekurrieren auf das Sinnliche der Musik als "magische Kraft", die wie ein "Wunder-Elixier der Weisen" wirke (E.T.A. Hoffmann). Über die Jahrhunderte hinweg wird in Texten und Erzählungen immer aufs Neue von einer heilsamen und erziehenden Wirkung der Musik auf Seele und Geist berichtet.

Produktinformationen

Titel: Musik und Syndrom
Untertitel: Über Musiktherapie und musikbasierte Rehabilitation
Autor:
EAN: 9783668884885
ISBN: 978-3-668-88488-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 268
Gewicht: 391g
Größe: H210mm x B148mm x T18mm
Jahr: 2019