Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Andreas Slominski

  • Kartonierter Einband
  • 226 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Werk von Andreas Slominski vereint konzeptuelle, skulpturale und performative Ansätze.. In ironischer Manier nähert sich Slomi... Weiterlesen
20%
27.90 CHF 22.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Das Werk von Andreas Slominski vereint konzeptuelle, skulpturale und performative Ansätze.. In ironischer Manier nähert sich Slominski der Grenze zwischen Kunst und Wirklichkeit, indem er Alltagsgegenstände in absurde Zusammenhänge versetzt und die Betrachtern über Vertrautes stolpern lässt.

Autorentext
Durs Grünbein, 1962 in Dresden geboren, der u. a. mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnete Dichter und Essayist, gehört zu den bedeutendsten Autoren seiner Generation. Der Dialog mit den Naturwissenschaften und den Künsten ist von Anbeginn Thema seines Schreibens. Durs Grünbein befasst sich mit Fotografen wie Jeff Wall, William Eggleston oder Sternfeld, mit Künstlern wie Francis Bacon, Chardin, Cezanne, Ilya Kabakow, Hermann Nitsch u. a., er befragt sie nach ihrem Verhältnis zur Zeit, zum Körper und zur Geschichte. 2005 erhielt er den "Friedrich Hölderlin-Preis" und 2006 wurde Durs Grünbein mit dem "Pier Paolo Pasolino Preis", dem internationalen Lyrikerpreis, ausgezeichnet. Im Jahr 2012 wurde er mit dem Tomas-Tranströmer-Preis geehrt. Marius Babias war von 2001 - 2003 als Ko-Kurator und Leiter der Kommunikation der Kokerei Zollverein/Zeitgenössische Kunst und Kritik in Essen und von 1996 - 2001 Gastprofessuren für Kunsttheorie und Kunstvermittlung tätig. Harald Welzer, geboren 1958, ist Sozialpsychologe und Direktor von FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit. Seine Bücher sind in 15 Sprachen übersetzt worden.

Klappentext

Das Werk von Andreas Slominski zeichnet sich durch eine besondere Genrevielfalt aus, das konzeptuelle, skulpturale und performative Ansätze miteinander vereint. In ironischer Manier nähert sich Slominski der Grenze zwischen Kunst und Wirklichkeit, indem er Alltagsgegenstände in absurde Zusammenhänge bringt und die BetrachterInnen über Vertrautes stolpern lässt. Die Publikation erscheint anlässlich der Verleihung des Hannah-Höch-Preises an Andreas Slominski, begleitet von Textbeiträgen von Durs Grünbein, Dietmar Rübel und Harald Welzer.

Produktinformationen

Titel: Andreas Slominski
Untertitel: n.b.k. Ausstellungen: Band 16
Editor:
Schöpfer:
Idee von:
EAN: 9783863354367
ISBN: 978-3-86335-436-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: König, Walther
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 226
Gewicht: g
Größe: H250mm x B160mm
Veröffentlichung: 04.09.2019
Jahr: 2016
Auflage: Neuausg.