2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Erträge aus privaten Kapitalforderungen im Einkommensteuerrecht

  • Kartonierter Einband
  • 257 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Tatbestand der Erträge aus Kapitalforderungen i.S.d. 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG und die Regelungen zur Besteuerung der Veräußerung b... Weiterlesen
30%
94.00 CHF 65.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der Tatbestand der Erträge aus Kapitalforderungen i.S.d. 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG und die Regelungen zur Besteuerung der Veräußerung bestimmter Kapitalforderungen in 20 Abs. 2 EStG werden in dieser Arbeit unter Berücksichtigung der jüngsten historischen Entwicklung eingehend untersucht. Dabei wird auch auf die einkommensteuerrechtliche Behandlung derivativer Finanzinstrumente eingegangen. Der Wortlaut der mit Wirkung vom Veranlagungszeitraum 1994 neu gefaßten und erheblich erweiterten Tatbestände wirft bei der Auslegung zahlreiche Zweifelsfragen auf. So wird u.a. die Bedeutung des 20 Abs. 1 Nr. 7 S. 2 EStG, der die zivilrechtliche Ausgestaltung für einkommensteuerrechtlich unbeachtlich erklärt, und die Ermittlung der Bemessungsgrundlage im Rahmen der Veräußerungstatbestände erläutert.

Autorentext

Der Autor: Andreas Schumacher wurde 1966 in Neuwied geboren. Nach einer Banklehre und dem Grundwehrdienst studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim. Seit Mai 1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Steuerrecht der Universität Mannheim bei Professor Dr. Hans-Wolfgang Arndt. Promotion zum Dr. iur. im April 1996.



Klappentext

Der Tatbestand der Erträge aus Kapitalforderungen i.S.d. 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG und die Regelungen zur Besteuerung der Veräußerung bestimmter Kapitalforderungen in 20 Abs. 2 EStG werden in dieser Arbeit unter Berücksichtigung der jüngsten historischen Entwicklung eingehend untersucht. Dabei wird auch auf die einkommensteuerrechtliche Behandlung derivativer Finanzinstrumente eingegangen. Der Wortlaut der mit Wirkung vom Veranlagungszeitraum 1994 neu gefaßten und erheblich erweiterten Tatbestände wirft bei der Auslegung zahlreiche Zweifelsfragen auf. So wird u.a. die Bedeutung des 20 Abs. 1 Nr. 7 S. 2 EStG, der die zivilrechtliche Ausgestaltung für einkommensteuerrechtlich unbeachtlich erklärt, und die Ermittlung der Bemessungsgrundlage im Rahmen der Veräußerungstatbestände erläutert.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Private Kapitalanlagen - Erträge aus Kapitalforderungen - Derivative Finanzinstrumente - Zivilrechtliche Ausgestaltung der Kapitalanlage - Wirtschaftliche Betrachtungsweise - Veräußerung von Kapitalforderungen - Besteuerung nach der Emissionsrendite.

Produktinformationen

Titel: Erträge aus privaten Kapitalforderungen im Einkommensteuerrecht
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631304969
ISBN: 978-3-631-30496-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Handels- & Wirtschaftsrecht
Anzahl Seiten: 257
Gewicht: 359g
Größe: H208mm x B148mm x T15mm
Jahr: 1996
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Mannheimer Beiträge zum Öffentlichen Recht und Steuerrecht"